Unter Tränen: Dagmar Wöhrl glaubt als Einzige an Gründerin

Sie überzeugte mit Emotionen: N’deye Fall-Kuete stellte bei Die Höhle der Löwen den Investoren ihr Food-Start-up vor. Denn die Hamburgerin bringt die Küche Westafrikas in Form von würzigen Dips und Soßen in deutsche Küchen. Dazu bewegt habe sie vor allem ihre verstorbene Großmutter, deren Kochkünste sie zu ihren Kreationen inspirierten. Doch die Löwen zeigten wenig Interesse – bis Dagmar Wöhrl (66) doch noch einschlug!

Ihren Investment-Kollegen war das Start-up aus der heimischen Küche noch zu klein. In einem eigenen Onlineshop vertreibt die 37-Jährige bisher ihre Gläschen. Als am Ende nur noch Dagmar im Rennen war, wurde es emotional: N’deye beschwor die Löwin unter Tränen, dass sie für jedes Problem eine Lösung finden würde. Obwohl die Unternehmerin skeptisch blieb und nichts versprechen wollte, bot sie einen Deal für 30 Prozent der Firmenanteile für 130.000 Euro an.

Löwe Georg Kofler (64) freute sich über den emotionalen Deal: “Das ist so schön, dass sie für das, wofür sie kämpft, belohnt wurde.” Im Interview hinter den Kulissen war N’deye immer noch sichtlich aufgewühlt. Sie sei sich sicher, dass ihre Großmutter glücklich sei und ihr zusehe.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel