Tiger Woods meldet sich erstmals nach Horror-Crash zu Wort

Tiger Woods (45) bricht sein Schweigen! Der Profigolfer hatte Anfang der vergangenen Woche einen Autounfall und zog sich dadurch schwere Verletzungen zu. Unter anderem erlitt er mehrere Trümmerbrüche an seinem rechten Schien- und Wadenbein, die im Rahmen einer Notoperation durch Stäbe stabilisiert werden mussten. Nur kurz nach dem Eingriff soll er bereits wieder wach und ansprechbar gewesen sein – die Erinnerung an den Unfall fehlt ihm jedoch komplett. Jetzt meldet sich Tiger das erste Mal seit dem Crash persönlich.

Auf Twitter schreibt der 45-Jährige: “Es ist schwer zu erklären, wie berührend es heute war, als ich den Fernseher einschaltete und alle in roten Hemden sah.” Denn viele seiner Fans und Kollegen hatten sich rote T-Shirts angezogen, wie Tiger sie üblicherweise immer an Finaltagen von Wettbewerben trägt, um ihm ihre Unterstützung zu zeigen. “Ihr helft mir wirklich, diese harte Zeit zu überstehen”, fasst der Sportler zusammen.

Momentan befindet sich Tiger noch im Krankenhaus, in das er vor wenigen Tagen verlegt worden war. Vermutlich wird er dort auch erst einmal noch eine Weile bleiben. Wie The Sun berichtete, erklärte der Chirurg Bill Mallon: “Mit Brüchen dieser Art in den unteren Gliedmaßen wird es etwa drei Monate dauern, bis die Heilung so weit fortgeschritten ist, dass das Bein wieder das volle Gewicht tragen kann.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel