Thomas Hermanns privat: Treu wie Gold! Diesem Mann weicht der Comedian nicht von der Seite

Thomas Hermanns hat Stand-up-Comedy mit seinem “Quatsch Comedy Club” in Deutschland bekannt und groß gemacht. Aber er hat noch weitaus mehr auf dem Kasten. Alles über seine Karriere und wer der Mann an seiner Seite ist, lesen Sie hier.

Als Gründer des “Quatsch Comedy Club” sollte Thomas Hermanns praktisch jedem bekannt sein. Den Showmaster mit dem unverwechselbaren Lächeln aber allein darauf zu reduzieren, wäre etwas zu kurz gegriffen. Denn er ist auch Moderator, Drehbuchautor und Regisseur. Was Sie sonst noch über den Comedian wissen sollten, verraten wir Ihnen hier.

Thomas Hermanns hat Stand-up-Comedy in Deutschland bekannt gemacht

Thomas Hermanns hatte mit dem “Quatsch Comedy Club” seinen ersten Stand-up-Comedy-Club 1992 in Hamburg eröffnet. Comedians wie Michael Mittermeier und Cindy aus Marzahn begannen bei ihm ihre Karrieren. Die erste Fernseh-Version der Show lief Anfang 1993 beim Pay-TV-Sender Premiere, ab 1996 dann bei ProSieben. Inzwischen gibt es nach dem Umzug in den Friedrichstadtplalast (2002) auch einen Ableger im Café Keese auf der Hamburger Reeperbahn. Dass Thomas Hermanns einmal auf die Bühne wollte, scheint er bereits recht früh gewusst zu haben.

Die Karriere-Stationen von Showmaster und Comedian Thomas Hermanns

1963 in Bochum geboren und ab seinem sechsten Lebensjahr in Nürnberg aufgewachsen, studierte Thomas Hermanns nach dem Abitur ab 1981 in München Theaterwissenschaften und machte sechs Jahre später erfolgreich seinen Abschluss. Bereits seit seinem 19. Lebensjahr schreibt und inszeniert Hermanns Shows. Mit dem “Quatsch Comedy Club” hat der humorvolle Bochumer nach seinem Studium einen regelrechten Stand-up-Comedy-Boom in Deutschland ausgelöst. Doch er steht seitdem nicht nur selbst als Komiker oder Moderator auf der Bühne, sondern inszeniert auch die Shows für Kollegen, wie Michael Mittermeier (etwa “Zapped” 1998) und Kaya Yanar (“Was guckst Du?”, 2001). Als Autor zeichnet er zum Beispiel verantwortlich für die Sitcom “Lukas” von Dirk Bach, den Fernsehfilm “Meine beste Feindin” (2000) und die Komödie “Sing, wenn Du kannst!” (2003), für die er auch Regie führte.

Thomas Hermanns ist privat mit seinem Mann Wolfgang Macht verheiratet

Darüber hinaus ist Thomas Hermanns Autor von mehreren Büchern, darunter seine Biografie “Für immer Disco” (2009) und “Mörder Quote” (2012) ist mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem vier Mal mit dem Deutschen Comedypreis und 2006 mit der Goldenen Kamera. Im März 2018 wagte sich der Humorfachmann auf ganz neues Terrain und tanzte in der elften Staffel der RTL-Show “Let’s Dance”.

An seiner Seite hatte Thomas Hermanns dabei Profitänzerin Regina Luca – und nicht seinen Lebenspartner Wolfgang Macht. Mit dem Unternehmer ist er bereits seit über 28 Jahren liiert, 2008 gab sich das Paar das Ja-Wort und lebt seitdem in einer eingetragenen Partnerschaft. Als Gäste waren unter anderem seine Komiker-Kollegen Michael Mittermeier, Dieter Nuhr und Gayle Tufts geladen sowie Moderatorin Kim Fisher und Sänger Sasha.

Das ist Thomas Herrmanns Leidenschaft

Ob sein Mann auch eines seiner Leidenschaften teilt? In einem Interview mit dem Portal “Planet Interview” gestand Thomas Herrmann, dass er gerne Karaoke singt. “Nicht mehr so oft wie früher, aber immer wieder sehr gerne. Ich habe das ja nach Deutschland gebracht, ich bin quasi schuld daran. Das war – noch vor der Stand-up-Comedy – mein erster Import. Damals musste ich dem „Spiegel” erstmal erklären, was Karaoke überhaupt ist. Ich hatte das 1988 in New York zum ersten Mal gesehen und habe es dann nach Deutschland gebracht. Am Anfang haben wir das noch mit Kassetten und Textzetteln in der Hand gemacht (lacht)” sagte Herrmann.

Schon gelesen? Das wussten Sie noch nicht über den Komiker Dieter Nuhr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel