"Sister Wives"-Kody will mit Gattin Meri nicht intim sein!

Das Liebes-Drama um Kody Brown (52) und seine erste Ehefrau Meri Brown (50) spitzt sich zu! Seit einigen Monaten kriselt die Ehe der beiden “Sister Wives”-Stars gewaltig – der Lockdown scheint die Situation sogar noch schlimmer gemacht zu haben. Jetzt gab der 18-fache Vater in der Reality-Serie, die in Deutschland unter dem Titel Alle meine Frauen läuft, auch noch an, dass er keinerlei Absichten habe, mit Meri wieder intim zu werden. Dies sei eine Folge des Vertrauensbruchs durch die Blondine vor fünf Jahren –damals war seine Frau nämlich auf einen Internet-Fake-Lover reingefallen.

In einer neuen Folge der 15. “Sister Wives”-Staffel sprach Kody auch über das Thema Sex und Körperlichkeiten in Bezug auf Meri. Der TV-Star stellte klar, dass er und die Blondine sich zwar ganz langsam wieder annähern können, er aber immer noch nicht mit ihr intim sein möchte, auch wenn sie wieder ein besseres Verhältnis aufbauen sollten. “Das bedeutet nicht, dass ich in unserer Ehe romantische Neigungen habe”, führte er weiter aus.

Für Meri war die Vielehe anfangs schon alles andere als leicht, wie sie in der Familienbiografie “Becoming Sister Wives” erklärte. Die anderen Frauen hatten Kody schon so viele Kinder geschenkt –sie hingegen wurde trotz vieler Versuche sehr lange nicht schwanger, bis sie schließlich ihre Tochter Mariah zur Welt brachte. Diese blieb zwar Meris einziges Kind, doch durch sie fand die 50-Jährige laut eigenen Angaben endlich ihren Platz in der polygamen Familie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel