"PR-Desaster": Herzogin Meghan will ihren Titel behalten

Herzogin Meghan (39) möchte die Verbindung zum britischen Königshaus doch nicht komplett kappen. Die Schauspielerin und ihr Mann Prinz Harry (36) wollen ihren Pflichten als Mitglieder der Königsfamilie nicht mehr nachkommen. Vor einem Jahr haben sie sich offiziell zurückgezogen und leben nun in den USA. Ihre Titel benutzen die Eltern allerdings nach wie vor – und den würde Meghan auch nur ungern ablegen.

“Sie hat Harry gesagt, dass sie ihre Spitzen gegen die Königsfamilie runterfahren müssen – sie hat Angst, dass sie ihnen ihre Titel wegnehmen, was ein PR-Desaster wäre”, plaudert ein Insider gegenüber Heat aus. Derzeit flattern bei der 39-Jährigen offenbar viele Anfragen und Angebote rein – allerdings überwiegend aus dem Grund, weil sie eine Herzogin sei.

Tatsächlich hat Harry zuletzt wieder wenig Gutes über seine Verwandten erzählt. In der Dokumentation “The Me You Can’t See” schildert er, dass er unter seinem Leben als Royal gelitten habe. “Familienmitglieder sagten zu mir: ‘Spiel einfach das Spiel mit und dein Leben wird leichter sein.'” Auch sein Vater Prinz Charles (72) habe nichts an dem Zustand ändern wollen und ihm gesagt: “‘Nun, so war es bei mir, deshalb wird es auch bei euch so sein.,”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel