Nach Gerichtstermin: Britney Spears widmet sich der Malerei

Britney Spears (39) versucht offenbar, ihre Gefühle zu verarbeiten. Die vergangenen Jahre waren für die Musikerin nicht leicht: Seit 2008 bestimmt ihr Vater Jamie Spears (69) über ihr Leben. Gegen die Vormundschaft kämpft die Pop-Prinzessin schon seit Jahren an. Zuletzt stellte sie im vergangenen Juni vor Gericht klar, wie sehr sie unter dem Einfluss ihres Erzeugers leidet. Jetzt will sich Britney offenbar von den Geschehnissen ablenken – und widmet sich deshalb der Malerei!

Auf ihrem Instagram-Account postete die 39-Jährige kürzlich ein Video von sich,in dem sie eine riesige Leinwand mit verschiedenen Farben bepinselt. In der Bildunterschrift gab sie ein kurzes Update zu ihrem Gefühlszustand. “Wie ihr wisst, gibt es momentan viele Veränderungen in meinem Leben”, schrieb Britney unter den Clip. Da sie sich “überwältigt fühle”, habe sie sich Farbe und Papier besorgt – und einfach drauflosgemalt. “Dies ist ein Ausdruck dessen, wie ich mich im Moment fühle: rebellisch, bunt, hell, kühn, spontan, magisch”, fügte die Blondine an.

Dass die vergangenen Monate für die “Toxic”-Interpretin hart waren, dürfte eigentlich kaum verwunderlich sein. Immerhin konnte sie nach dem Gerichtstermin aber zumindest einen kleinen Erfolg feiern: Die gebürtige US-Amerikanerin darf nun wieder Auto fahren! Bislang war es ihr nämlich verboten, sich selbst ans Steuer zu setzen. “Britney ist so glücklich, dass ihr in der Vormundschaft nun erlaubt wird, zu fahren”, berichtete ein Insider vergangene Woche gegenüber People.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel