Legales Business: Seth Rogen baut sein Cannabis-Imperium aus

Schauspieler und Filmemacher Seth Rogen (38) weitet seine Geschäfte aus: Gemeinsam mit seinem Kollegen Evan Goldberg (38) verkauft er ab sofort sein Cannabis auch in den Vereinigten Staaten. In Kanada, dem Heimatland der Neu-Unternehmer, ist der Anbau, Verkauf und Konsum von Marihuana unter bestimmten Voraussetzungen seit Oktober 2018 legal. Ende März 2019 hatten die beiden deshalb unter dem Namen “Houseplant” ihren neuen Geschätszweig begonnen. Auf Twitter freut sich Rogen in einem Video über den neuen Schritt seiner Firma. “Vor zehn Jahren hatte ich den Traum von meiner eigenen Cannabis-Firma. Und jetzt sind wir ab nächster Woche in Kalifornien vertreten”, schreibt der Schauspieler dazu stolz in seinem Tweet.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Rogen setzt sich seit Jahren für Cannabis und dessen vollumfängliche Legalisierung ein, viele seiner Filme behandeln auch das Thema. Rogen und Goldberg, die mit ihrer Firma auch über die Droge aufklären wollen, sind nicht die ersten Promis, die in das legale Cannabis-Geschäft eingestiegen sind. Auch Rapper Snoop Dogg (49), Sänger Willie Nelson (87) oder Schauspielerin Whoopi Goldberg (65) investierten bereits in Cannabis-Produkte.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel