Kelly Family: Versöhnung nach dem Tod ihrer Schwester?

"Hoffentlich sind wir bald alle wieder vereint!"

Barby Kelly ist am 15. April 2021 mit nur 45 Jahren gestorben. Ihre Familie und Fans sind noch immer in großer Trauer.

Die Familie tourte durch Amerika und Europa – und das mit großem Erfolg! Doch der Ruhm brachte nicht nur Vorteile mit sich.

Ob Barbys Tod die Familie nun wieder zusammenbringen kann? Zumindest die Trauer um die gemeinsame Schwester verbindet sie. 

Kelly Family: Geschwister in tiefer Trauer

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist das immer ein einschneidendes Erlebnis für die Angehörigen. Plötzlich steht alles still, nichts ist mehr so, wie es mal war. Es ist eine Zeit, in der viele auch über das eigene Leben nachdenken. Gut möglich, dass das auch die Mitglieder der Kelly Family gerade machen und dabei häufig in die Vergangenheit reisen.

In eine Zeit, als alles noch gut war, als alle noch zusammen auf der Bühne standen, als Barby Kelly noch da war … Die viertjüngste der zwölf Geschwister, die sich vor 20 Jahren wegen psychischer Probleme aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, ist leider kurz vor ihrem 46. Geburtstag viel zu früh gestorben. Doch ihr Verlust könnte nun alles ändern. Vereint ihr Tod womöglich die Geschwister und führt die Band wieder zusammen?

  • Kelly Family: Trauer um Barby Kelly (†45)

  • Maite Kelly: Der Grund für ihr Kelly Family-Aus

  • Maite Kelly enthüllt: Die Wahrheit über die Kelly Family 

 

Kelly Family: Rettet Barby Kellys Tod die Familie?

Für viele Fans würde damit ein lang ersehnter Traum endlich in Erfüllung gehen. Denn seit Jahren gehen einige der Geschwister bereits getrennte Wege. Maite, 41, und Michael Patrick, 43, waren bei dem großen Comeback der Familie 2017 nicht dabei – zum Bedauern der Fans. Offiziell hieß es, sie wollten ihre Solo-Karrieren vorantreiben. Doch für Paddy steckte offenbar noch mehr dahinter: Er sei am Druck, der auf der Band lastete, zerbrochen. “Meine ganze Lust aufs Leben war weg”, sagte er. Und auch Angelo, 39, erklärte einmal:

Der ganze große Rummel hat unsere Familie kaputtgemacht.

Auch er hat die Band inzwischen wieder verlassen. Bruder Joey, 48 rechnete im Interview mit “Bunte” hingegen einmal knallhart mit einigen Familienmitgliedern ab:

Es gibt welche, die ich mag, und welche, die ich nicht mag!

Autsch! Doch nun ist die Familie in ihrer Trauer vereint! Und dass sie trauern, zeigen die Musiker ganz öffentlich: “Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen”, verkündete die restliche Band auf ihrer Instagram-Seite. “Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, dass wir uns derzeit nicht weiter dazu äußern. Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen.” Michael Patrick teilte diese berührende Zeilen, während Angelo und Maite eigene Worte wählten. Der jüngste Spross der musikalischen Großfamilie schrieb: 

Ich hoffe, dass wir alle bald im Himmel wiedervereint sind.

Doch wer weiß, vielleicht passiert eine Reunion ja nicht erst im Jenseits! Corona-bedingt müssen alle gerade beruflich kürzertreten und eine Konzert-Zwangspause einlegen. Gut möglich also, dass sie die freie Zeit nutzen, um durch Barby wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. Schließlich haben alle gerade erlebt, wie schnell alles vorbei sein kann…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel