Kate Merlan fand ihre "Sex Tape V.I.P."-Kollegen peinlich

So weit wäre Kate Merlan (35) offenbar nicht gegangen! Über die Ehe mit ihrem Partner Jakub (26) spricht die einstige Promis unter Palmen-Teilnehmerin im Netz ehrlich. Auch ihren selbst auferlegten Sex Detox behandelte das Paar ausführlich. In der kommenden Show „Sex Tape V.I.P.“ nehmen sie ebenfalls gemeinsam teil. Dort wird mit Moderatorin Natascha Ochsenknecht (58) offen über Sex geredet und Einblicke in die privaten Gemächer gegeben. Promiflash verriet Kate jedoch: Sie hatte in dem Format Grenzen – und fand die Performance der anderen teilweise peinlich!

Mit Promiflash sprachen die 35-Jährige und ihr Gatte über ihre Teilnahme an „Sex Tape V.I.P.“ und betonten: „In diesem Format gibt es für uns – im Gegensatz zu anderen Paaren – durchaus Grenzen.“ Ehrliche Eindrücke aus ihrem gemeinsamen Leben zu teilen, fiel den beiden nicht schwer. „Dafür stehen wir ja auch. Sex vor der Kamera überlassen wir aber anderen“, erklärte das Paar. Die übrigen Kandidaten sahen das wohl nicht so. „Manches fanden wir echt peinlich. Nicht für eine Million Euro würde ich vor der Kamera meinen Mann besteigen. Das sollen gerne die tun, die um jeden Preis auffallen müssen“, merkte Kate an. Ebenfalls mit von der Partie sind beispielsweise Ennesto Monté (47), Natalia Osada (32) und Julia Jasmin Rühle (35).

Heiße Bettszenen darf man von Kate und Jakub somit nicht erwartet. „Bei uns gab es keine Sex-Show, sondern Sex-Detox. Wir wollen auch nicht immer nur heile Welt zeigen. Und zu dieser Zeit hatten wir eine ziemlich schwierige Phase, zu der wir zu 100 Prozent stehen“, berichtete die ehemalige Kampf der Realitystars-Kandidatin. Dank der Sendung hätten die beiden aber erkannt, wie gefestigt sie in ihrer Beziehung sind.

„Sex Tape V.I.P.“ ab 25. August 2022 auf discovery+

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel