Kate Lawler erleichtert: Ihr Baby muss nicht mehr in Klinik

Kate Lawler dürfte ein großer Stein vom Herzen fallen! Die vergangenen Wochen waren für die Moderatorin alles andere als leicht: Erst Mitte Februar wurde die britische TV-Bekanntheit zum ersten Mal Mutter – allerdings nicht ohne Komplikationen. Am Finger ihrer Tochter Noa wurde eine Entzündung festgestellt. Zur Beobachtung musste das kleine Mädchen im Krankenhaus bleiben und bekam Antibiotika. Jetzt folgen erfreuliche Neuigkeiten: Kates Baby muss voraussichtlich nicht mehr in die Klinik!

“Heute ist hoffentlich unser letzter Tag der Krankenhausbesuche für Noas Antibiotika”, teilte Kate ihrer Community voller Vorfreude via Instagram mit. Zuletzt musste die kleine Maus noch einige Blutuntersuchungen über sich ergehen lassen – inzwischen befinde sich das Neugeborene aber auf dem Weg der Besserung. “Obwohl die ersten Wochen unglaublich herausfordernd waren, schätze ich mich unendlich glücklich, dass es Noa nicht schlechter ging”, verriet Kate.

Dabei ist die frischgebackene Mutter vor allem dem nationalen Gesundheitsdienst dankbar. Zudem entschuldigte sie sich bei ihren Fans dafür, dass sie ihnen nicht so viel Aufmerksamkeit gewidmet hatte: “Es tut mir leid, dass es ein bisschen ruhiger war, aber ich habe versucht, mich darauf zu konzentrieren, dass es Noa besser geht”, erklärte die Neu-Mama.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel