"House of the Dragon": Serienpremiere zwingt HBO Max in die Knie

"House of the Dragon": Serienpremiere zwingt HBO Max in die Knie

Anwendung überlastet

Mit „House of the Dragon“ ist der lang erwartete Nachfolger zur Erfolgsserie „Game of Thrones“ erschienen. Deutsche Zuschauer können die neue Fantasy-Serie exklusiv bei Sky sehen. Die Premierenepisode steht bei Sky Q und dem umbenannten Streamingdienst Wow (vormals Sky Ticket) zum Abruf bereit.

In den USA ist die Show bei HBO und dessen Streamingdienst HBO Max beheimatet. Dort war das Interesse am Serienstart naturgemäß gewaltig. Ganz offenbar wollten sogar so viele Zuschauer die neue Produktion gleich zur Startzeit am gestrigen Sonntagabend anschauen, dass die App des Streamingdienstes vor Problemen stand. In einigen Fällen crashte HBO Max – und die Fans schauten in die Röhre.

Wie das US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter berichtet, konnten mindestens 3.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Auftaktepisode von „House of the Dragon“ zunächst nicht ansehen. Der HBO Max-Kundensupport habe daraufhin geraten, die App zu schließen und neu zu starten. In einem offiziellen Statement heißt es vonseiten HBO: „Wir wissen von einer kleinen User-Menge, die sich mittels Fire TV-Geräten zu verbinden versucht, und vor Problemen steht […].“

Bislang hat HBO Max noch keine offiziellen Zahlen darüber herausgegeben, wie viele User tatsächlich von der Störung betroffen waren. Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass die App des Streamingdienstes vor solcherlei Problemen steht. So sorgte bereits das Finale der Miniserie „Mare of Easttown“ mit Kate Winslet (46) im Mai 2021 für einen ähnlichen Crash – und auch das Finale der zweiten „Euphoria“-Staffel stellte die HBO Max-App im Februar dieses Jahres vor spürbare Probleme. Die neue Warner Bros. Discovery-Führung plant die HBO Max-App in Zukunft einzustellen. Ab dem Sommer 2023 soll es eine neue App für den kombinierten Streamingdienst aus HBO Max und Discovery+ geben, die auf der technisch stärkeren Anwendung von Discovery+ basiert.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel