Heikle Frage nach William? Prinz Harry reagiert auf Frage total lässig

Heikle Frage nach William? Prinz Harry reagiert auf Frage total lässig

James Corden erlaubt sich kleinen Scherz

Bei seiner Los Angeles-„Hop-on-Hop-off“-Bustour mit Showmaster und Langzeit-Kumpel James Corden (42) plaudert Prinz Harry (36) ganz schön aus dem Nähkästchen. Dabei berichtet der royale Aussteiger nicht nur über seine Beweggründe, die königliche Familie hinter sich zu lassen oder über die Anfänge seiner Beziehung mit Meghan (40), sondern gibt auch einen Einblick in sein Verhältnis mit Bruder Prinz William (38). Im Gespräch über die „Netflix“-Serie „The Crown“ entgleist James Corden ein kleiner Scherz mit Anspielung auf Prinz William. Heikles Thema sollte man meinen – immerhin soll der Dreifach-Papa vom Megxit gar nicht begeistert gewesen sein. Doch Harrys Reaktion auf die Nachfrage nach seinem Bruder macht Hoffnung.

Harry gibt Meinung über „The Crown“ preis

Es gibt einige lautstarke Einwände gegen die Art und Weise, wie „The Crown” die königliche Geschichte darstellt. Doch Prinz Harry hat keine kritischen Worte für die „Netflix“-Serie übrig. Denn anders als die Boulevardpresse gebe „The Crown“ nicht vor, Nachrichten mit Wahrheitsgehalt zu verbreiten. „Es ist fiktional, aber es basiert locker auf der Wahrheit. Natürlich ist es nicht streng akkurat, aber es gibt einem eine grobe Vorstellung davon, was für ein Lebensstil das ist, was für ein Druck, die Pflicht und den Dienst über die Familie und alles andere zu stellen“, erklärt der royale Aussteiger.

Prinz Harry steigt beim Witz ein

Auf die Nachfrage von James Corden, von welchem Schauspieler Prinz Harry gerne in der Serie gespielt werden würde, antwortet er prompt: „Homeland“ und „Once Upon A Time In Hollywood“-Star Damian Lewis. Darauf entgegnet James: „Ich denke, Damian Lewis bist du und ich, ich bin Prinz William. Das ist mal ein Casting!” Dass Bruder Prinz William zur Sprache kommen würde, hat Harry in diesem Moment wohl nicht kommen sehen, doch der 36-Jährige spielt – passend zu seiner lausbubigen Art – beim Joke mit. „Hm. Ja, das ist ein Casting – aber kein gutes Casting“, sagt der Wahl-Kalifornier mit einem Augenzwinkern.

Der Fakt, dass die Szene im Interview geblieben ist und nicht in der Postproduktion rausgeschnitten wurde, macht deutlich, dass Witzeleien über die Familie – trotz der anhaltenden Unstimmigkeiten – wohl kein Tabu sind. Das gibt Hoffnung, dass das Verhältnis zwischen den beiden Brüdern trotz royalem Rücktritt doch nicht so zerrüttet ist, wie erwartet.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel