Hat Bachelor-Niko Angst vor der Konfrontation mit den Girls?

Diese Der Bachelor-Staffel hat ziemlich viel verbrannte Erde hinterlassen! Am vergangenen Mittwoch erfuhren die Fans endlich, an wen Niko Griesert (30) seine letzte Rose vergeben hat: Michelle Gwozdz. Der Weg zu dieser Entscheidung war allerdings äußerst chaotisch und löste nicht nur bei dem Osnabrücker, sondern auch bei den Kandidatinnen ein heftiges Gefühlswirrwarr aus. Dementsprechend schien Niko anlässlich des großen Wiedersehens auch ziemlich die Pumpe zu gehen.

“Ich bin gerade supernervös”, waren seine ersten Worte, als er bei “Der Bachelor – Nach der letzten Rose” neben Moderatorin Frauke Ludowig (57) Platz nahm. Dort rutschte er dann auch hibbelig im Sessel herum und erklärte noch einmal: “Ich bin so aufgeregt.” Als Frauke wissen wollte, warum genau er so unruhig ist, räumte er ein: “Ich habe sicher auch viele Fehler gemacht. Es sind auch Sachen passiert, die verletzend waren, die auch teilweise unfair waren.” Er habe immer nur versucht, seinem Herzen zu folgen.

Dabei blieben allerdings einige Frauen auf der Strecke. Zum einen saß Hannah Kerschbaumer (28) in der Runde, die er kurz nach dem ersten Kuss nach Hause schickte. Auch mit Stephie Stark (25) gab es ein Wiedersehen. Ihr gab er im Halbfinale eine Rose, erklärte ihr aber wenig später, dass das ein Fehler war und sie keine Chance auf den Sieg hat. Stattdessen holte er die ausgeschiedene Mich\u0026#232;le de Roos fürs Finale zurück, nur um ihr dann erneut einen Korb zu geben. Da ist es wohl verständlich, dass die Girls ihm beim Wiedersehen kein fröhliches Lächeln schenkten, den Blickkontakt teilweise mieden und sogar ein paar Tränen flossen.

Alle Episoden von “Der Bachelor” bei TVNow. Nach “Der Bachelor – Nach der letzten Rose” hat Frauke Ludowig nochmal mit Niko Griesert gesprochen – zu sehen heute im Anschluss an die TV-Ausstrahlung bei RTL.de und am morgigen Donnerstag in den RTL-Magazinen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel