Fünf Jahre "Unter uns"-Pause: Was hat Stefan Franz gemacht?

Die Fans von Unter uns können es noch immer nicht ganz glauben: Stefan Franz (55) ist tatsächlich in seiner Rolle des Rolf Jäger in der RTL-Daily zurück. Der Schauspieler war zuletzt 2016 Teil des Casts, starb damals aber den vermeintlichen Serientod. Im Zuge der Eventwoche taucht der Totgeglaubte nun aber wieder in der Schillerallee auf. Doch wie hat Darsteller Stefan eigentlich die rund fünfjährige “Unter uns”-Pause verbracht? Er verrät: In den vergangenen Jahren stand vor allem die Familie an erster Stelle.

“In erster Linie habe ich mich um meinen Sohn gekümmert, habe gesehen wie er aufgewachsen ist”, resümiert der Bartträger im Gespräch mit RTL. Zwar habe er sich zwischendurch auch einigen Projekten gewidmet, hauptsächlich aber Zeit mit seinem Jüngsten verbracht. “Für mich war das schön. Ich habe das eher als etwas Positives empfunden. Ich bin ja schon ein etwas älterer Daddy. Wenn man dann die Chance hat, das Kind aufwachsen zu sehen…”, schwärmt der 55-Jährige. Bei seiner Tochter habe er dieses Glück damals nicht gehabt, weshalb er die Situation mit Nachwuchs Nummer zwei als “etwas ganz Besonderes” bezeichnet.

In den vergangenen Jahren hat sich aber nicht nur der gebürtige Niedersachse weiterentwickelt, sondern auch sein TV-Charakter, wie er betont. “Er ist zum Teil noch derselbe. Vier Jahre verändern einen – eine Figur wie sie auch einen Menschen verändern”, erklärt er und ist gespannt, wie Rolf und seine bösen Machenschaften bei den Fans ankommen werden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel