"Frühstücksfernsehen"-Marlene Lufen: Ihre Fans sind entsetzt! "So verlogen"

Kritik nach Statement zu "Plötzlich arm, plötzlich reich"

Marlene Lufen äußerte sich nun erstmals zu der aktuellen Debatte um ein SAT.1-Reality-Format.

Ballermann-Star Ikke Hüftgold, aka Matthias Distel, hatte vor einer Woche bei Instagram einen Clip mit dem Titel “Gewissenlose Quotenjagd auf dem Rücken missbrauchter Kinder” veröffentlicht.

Von ihren Followern wird das Statement von Marlene zu dem Vorfall bisher eher kritisch aufgenommen.

Nach dem TV-Skandal um die SAT.1-Sendung “Plötzlich arm, plötzlich reich” meldete sich jetzt auch Marlene Lufen, 50, zu Wort — doch für ihr Statement erntet die Moderatorin viel Kritik …

Ikke Hüftgold enthüllt Kindeswohlgefährdung bei “Plötzlich arm, plötzlich reich”

Mit seinem Enthüllungs-Video über die Zustände hinter den Kulissen der SAT.1-Sendung “Plötzlich arm, plötzlich reich” hat Ballermann-Star Ikke Hüftgold, 44, aka Matthias Distel, eine große Diskussion ausgelöst. Am 24. Mai veröffentlichte der Sänger bei Instagram einen Clip mit dem Titel “Gewissenlose Quotenjagd auf dem Rücken missbrauchter Kinder”, das mittlerweile über sieben Millionen Aufrufe hat. Darin schildert Distel schockierende Details, die sich während der Dreharbeiten für das Tausch-Experiment zugetragen haben sollen.

Der Sender SAT.1 entschuldigte sich in der vergangenen Woche mehrfach für die Geschehnisse, außerdem wurde das Format mittlerweile komplett aus dem Programm genommen. Für viele Fans und Zuschauer des Senders ist das allerdings nicht genug. Nun meldete sich auch Marlene Lufen mit einem Statement zu Wort. Die 50-Jährige hatte Anfang des Jahres selbst für großes mediales Aufsehen gesorgt, als sie mit einem Instagram-Video auf die Zunahme psychischer Krankheiten und Gewaltfällen in Familien währen der Corona-Pandemie aufmerksam machte.

 

https://www.instagram.com/p/CPVMSppnqDC/

 

Zu dem TV-Skandal bei “Plötzlich arm, plötzlich reich” erklärte Lufen jetzt:

Seid versichert, dass nun das Wohlergehen der Kinder im Fokus steht, in dem aktuell öffentlich besprochenen Fall. Und dass ich, dass wir, unsere Stimme dafür nutzen.

Mehr zum Thema:

  • SAT.1 Frühstücksfernsehen: Pikanter Sex-Talk

  • “Frühstücksfernsehen”-Star Marlene Lufen: Die Zuschauer sind entsetzt!

  • “Frühstücksfernsehen”-Star Marlene Lufen: Bittere Tränen im TV

 

Fans enttäuscht von Marlene Lufen: “Du hast an Glaubwürdigkeit verloren”

Von ihren Followern wird das Statement bisher eher kritisch aufgenommen. Unter dem Beitrag sind zahlreiche negative Kommentare zu lesen, darunter:

Wenn es ein anderer Sender gewesen wäre, dann wärt ihr jetzt, zum Beispiel im Frühstücksfernsehen, ganz vorne mit dabei und würdet drüber sprechen. Aber wenn es der eigene Arbeitgeber ist, dann muss man erst aus der oberen Etage absegnen lassen, was man sagen will. Authentisch ist es jedenfalls leider nicht. Von euch allen.

 

Das ist so verlogen!!!! Du hast an Glaubwürdigkeit verloren, weil du bewusst schweigst, um deinen Job nicht zu gefährden.

 

Suchst du dir nun einen andern Arbeitgeber? Das wäre konsequent und würde Haltung zeigen, wenn die Mitarbeiter mit einem Funken Moral nun abwandern.

 

Wegen Kindeswohlgefährdung wegen der Corona-Maßnahmen machst du einen Aufstand, wenn’s durch den eigenen Arbeitgeber passiert, hält man lieber die Klappe. So verlogen, auch du!

 

Schade, dass es von niemandem von euch ein klares Statement dazu gibt. Beim gesamten Frühstücksfernsehen-Team herrscht das Schweigen im Walde. Sehr enttäuschend!

 

Das Wohl der Kinder im Fokus? Dann hätte man anderrs reagiert. Was für eine Farce, dieser Satz.

Unter den vielen kritischen Stimmen finden sich allerdings auch positive Kommentare: “Danke, liebe Marlene, dass du dich für die Kinder einsetzt. Du bist ein unglaubliches Vorbild! Danke, dass du nicht schweigst, sondern handelst!” Ob Marlene Lufen auch persönliche Konsequenzen aus dem Vorfall und ihre Zusammenarbeit mit dem Sender zieht, wird sich zeigen.

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel