Ein Jahr nach Horror-Unfall: So geht es Abbie Quinnen heute

Abbie Quinnen leidet immer noch unter den Folgen ihres schrecklichen Unfalls. Vor einem Jahr unternahm die Freundin von dem Strictly Come Dancing-Star AJ Pritchard (27) für eine Videoproduktion einen waghalsigen Versuch: Sie experimentierte vor laufender Kamera mit einer Glasflasche, brennbaren Chemikalien und Feuer – das Experiment missglückte. Abbie zog sich bei dem Unfall schwere Verbrennungen zu: Jetzt gab sie ein Update, wie es ihr heute geht.

Es war ein lebensverändernder Moment, den Abbie vor einem Jahr erlebte, weiß die Blondine heute. Bei dem Unfall zog sie sich Verbrennungen am Gesicht, Hals, an der Schulter und am Arm zu. Sie verlor einen Teil ihrer Haare und ihres rechten Ohrs. Ein Jahr später seien die körperlichen Narben verheilt, aber die seelischen machen ihr noch zu schaffen, erzählte Abbie Daily Mail. Kraft in dieser schwierigen Zeit gab ihr vor allem ihr Freund AJ. „Er hat mir meine 27 Tabletten gegeben und mich versorgt. Er ist sehr zuverlässig, das kann er sehr gut“, berichtete die 24-Jährige.

Ihr Partner sei sogar in den ersten Monaten nach dem Unfall alle zwei Stunden aufgewacht, um Abbies Wunden zu reinigen und ihre Hand zu halten. Doch sie erzählte auch, dass ihr Partner eines Tages unter dem Druck zusammenbrach. „Er konnte nicht vergessen, was er gesehen hatte. Er hatte seine eigenen Dämonen und brauchte auch Hilfe“, wusste Abbie. Daraufhin suchte sich AJ einen Therapeuten und auch Abbie hat inzwischen Hilfe in Anspruch genommen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel