Der Arzt von Ilse DeLange meldet sich zu Wort

TV-News des Tages im Gala-Ticker:

5. Mai 2021

Ilse DeLanges Arzt spricht Klartext nach “Let’s Dance”-Aus

"Leider mussten wir feststellen, dass durch das wieder aufgenommene Tanztraining – und das, obwohl sie ja nur einen normalen Turnschuh getragen hat – sich wieder stärkere Schmerzen eingestellt haben", erklärt Dr. Volker Gilbert nach Ilse DeLanges Tanzstunden nach Show acht. Er hatte Ilses Fuß über die letzten Wochen behandelt. Die Worte des Arztes zeigten bei der Sängerin Wirkung. Da ein erneutes Tanztraining "aus medizinischer Sicht unverantwortlich wäre", zog die 43-Jährige die Notbremse und stieg nach acht Folgen freiwillig bei "Let's Dance" aus. 

Nachdem Ilse DeLange in Show sieben wegen Fußschmerzen aussetzen musste, tanzte sie in Show acht erneut tapfer mit. Eine besondere Choreographie von Tanzpartner Evgeny Vinokurov, 30, ermöglichte der "The Common Linnets"-Frontsängerin den Auftritt. Doch eine Verbesserung stellte sich nicht ein. Das Tanzpaar verzichtet daher aus gesundheitlichen Gründen auf den Wettkampf auf dem Tanzparkett und macht die Bühne frei für Nicolas Puschmann, 30, und Vadim Garbuzov, 33. Der darf nun als regulär zuletzt ausgeschiedener Teilnehmer nachrücken und um den Titel "Dancing Star" kämpfen.

4. Mai 2021

“Das Traumschiff”: Kann sich Nick Wilder eine Rückkehr vorstellen?

Dieser Ausstieg war ein großer Schock für alle Fans vom "Traumschiff": Nach fast zehn Jahren als Dr. Wolf Sander verließ Nick Wilder, 68, Ostern 2020 den TV-Dampfer. Aber ist sein Aus bei dem Fernseh-Dauerbrenner endgültig oder kann er sich ein Comeback vorstellen?

Die Antwort des 68-Jährigen auf diese Frage fällt leider nicht positiv aus. "Nein, auf keinen Fall. Wenn bei mir etwas zu Ende ist, dann ist auch wirklich Schluss. Und ich glaube, ich habe den richtigen Moment abgepasst, um aufzuhören", sagt er im Interview mit "t-online" dazu. Auch steigende Quoten oder bessere Drehbücher könnten ihn nicht locken, ergänzt er zusätzlich.

Dafür genießt Wilder seine aktuelle Freiheit viel zu sehr, denn: So schön die vergangenen Jahre gewesen sein mögen, er sei durch seine "Traumschiff"-Rolle auch fast sieben Monate im Jahr gebunden gewesen, erklärt er. "Viele Dinge, die ich mir vorgenommen hatte, konnte ich zeitlich nicht unter einen Hut bringen. Positiv sind natürlich all die schönen Erinnerungen", führt er aus. Er habe das "Traumschiff" mit einem Lächeln verlassen – und mehr kann man sich doch gar nicht wünschen, oder?

3. Mai 2021

Ein eigenes Datingformat für Pietro Lombardi?

Nach dem Beziehungsaus mit Laura Maria gilt Pietro Lombardi, 28, offiziell als Single. Ein Sender wollte das jetzt ändern und den DSDS-Gewinner mit einem Angebot locken. Eine Summe, von der selbst der 28-Jährige überrascht war. "Die haben mir eine Gage geboten, ich bin seit über zehn Jahren im TV, ich hab noch nie so eine Gage geboten bekommen. Eine utopische Summe, unglaublich!", ließ er seine Community Sonntagabend (2. April 2021) wissen.

Als ein Fan dem Sänger auf Instagram mit dem Kompliment "der neue Bachelor" schmückte, erklärte er: "Ich hab eine Anfrage bekommen für eine eigene Datingshow." Pietro schilderte, wie die Macher der Sendung sich das vorgestellt hatten: "Ich bin der Mann und 30 Teilnehmerinnen, die ich mir hätte selber aussuchen können. Wie beim 'Bachelor' das Prinzip: Ich date die Frau, am Ende entscheide ich mich: Du bist weiter, du bist draußen. 'Pietro sucht 'ne Frau' praktisch."

Doch daraus wird nichts. Der gebürtige Karlsruher hat das Angebot abgelehnt. "Ich will meine Frau auf anderem Weg kennenlernen, nicht über so eine Datingshow. Deswegen kam das für mich gar nicht infrage", so die romantischen Töne des "Phänomenal"-Interpreten.

Nach Aus von Linda Zervakis und Jan Hofer: So geht es mit der “Tagesschau” weiter

Dass nach Jan Hofer, 69, auch Linda Zervakis, 45, die "Tagesschau" verlassen würde, kam für viele Zuschauer*innen überraschend. Nun ist die letzte Sendung mit der beliebten Moderatorin abgedreht, die Frage nach dem Fortgang stellt sich. Wie "Bild" enthüllt, hat die ARD-Chefredaktion nun eine Entscheidung getroffen. Demnach wird die Stelle von Linda Zervakis nicht nachbesetzt.

"Bis Ende 2020 bestand das Sprecherteam der Hauptausgabe der 'Tagesschau' um 20 Uhr aus sechs Personen. Dann ist es auf sieben angewachsen. Nach dem Weggang von Linda Zervakis liegt die Zahl der Sprecherinnen und Sprecher wieder bei sechs. Diese Teamgröße ist ausreichend", so eine NRD-Sprecherin. Das Team der "Tagesschau" besteht nun aus: Jens Riewa, 57, Susanne Daubner, 59, Thorsten Schröder, 53, Judith Rakers, 45, Constantin Schreiber, 41, und Julia-Niharika Sen, 54. "Weitere stehen derzeit nicht an", so die NDR-Sprecherin.

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: bild.de, instagram.com, t-online.de, vip.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel