Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: Bitteres Geständnis

"Wir gingen uns gegenseitig oft auf die Nerven"

Das letzte Jahr war auch für Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger nicht einfach.

Das Ehepaar ging sich während des Lockdowns offenbar gehörig auf die Nerven.

Besonders für die Katze war die Situation hart.

Daniela Katzenberger, 34, und Lucas Cordalis, 53, berichten jetzt ganz offen von Beziehungs-Strapazen im Corona-Lockdown.

Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: Streit im Lockdown?

Die Corona-Pandemie hat wohl viele Paare auf eine harte Probe gestellt. Und Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis stellen da keine Ausnahme dar, wie die TV-Blondine und ihr Ehemann jetzt verraten haben. Auf Mallorca durften die beiden während des Lockdowns teilweise nicht einmal mit ihrer fünfjährigen Tochter Sophia spazieren gehen – stattdessen haben sie viel Zeit zu dritt in ihrer Wohnung verbracht und gingen sich offenbar ab und zu wirklich auf die Nerven.

Wenn man auf Mallorca wohnt, denken immer viele, man lebt in so einem riesigen Haus mit Garten und Pool. Klar haben wir einen Pool, aber das ist ein Gemeinschaftspool. Wir haben eine Wohnung, weil ich das auch so will. Sich da nicht auf den Sack zu gehen, ist ganz schwer,

erklärt Daniela kürzlich im RTL-Interview.

Mehr zu Daniela Katzenberger:

  • Daniela Katzenberger: Bitterböser Familienstreit
  • Daniela Katzenberger: Doch schwanger? Mysteriöser Post gibt Rätsel auf
  • Daniela Katzenberger: Ehe-Geständnis

Daniela Katzenberger: “Wir gingen uns gegenseitig oft auf die Nerven”

Lucas gibt an, auch aus der Lockdown-Situation gelernt zu haben. Offenbar findet er, dass es durchaus auch positive Auswirkungen auf ihre Beziehung gab: “Da haben wir auch viel über uns, über unsere Beziehung gelernt, dass wir selbst solche Sachen durchstehen und überstehen.” Doch Daniela hätte wohl gut drauf verzichten können, denn sie ergänzt:

Du gingst mir schon oft auf den Sack, wirklich. Wir gingen uns gegenseitig oft auf die Nerven.

Wenn der 34-Jährigen im Corona-Lockdown mal alles zu viel wurde, flüchtete sie regelrecht vor ihrem Ehemann: “Also ich hatte zwei Rückzugsorte, die mir echt den Arsch gerettet haben. Ich bin ganz oft ins Auto, also einfach vor die Tür ins Auto und habe das Radio angemacht, oder aufs Sch***haus. Also ich bin ganz viel aufs Klo. Lucas dachte irgendwie, ich hab eine Verdauung wie ein Elefant.”

Und rückblickend muss auch Lucas scheinbar einsehen, dass das letzte Jahr ein hartes Stück Arbeit für das TV-Paar war: “Wenn man ständig aufeinander sitzt und der eine den anderen totquasselt, das ist glaube ich der Tod.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel