Charlie Robinson ist tot: Todes-Schock in Hollywood! Serien-Star (75) gestorben

In erfolgreichen Serien wie “How I Met Your Mother”, “Hör’ mal, wer da hämmert” oder “Grey’s Anatomy” wurde Charlie Robinson zum Publikumsliebling – jetzt ist der US-Schauspieler im Alter von 75 Jahren gestorben.

Die Unterhaltungswelt hat einen echten Publikumsliebling verloren: Medienberichten zufolge ist der US-amerikanische Schauspieler Charlie Robinson im Alter von 75 Jahren gestorben.

Charlie Robinson ist tot: US-Schauspieler nach Krebserkrankung mit 75 Jahren gestorben

Wie im US-amerikanischen Branchenblatt “The Wrap” zu lesen ist, verstarb Charlie Robinson am 12. Juli 2021. Den Tod des Schauspielers habe ein Sprecher bestätigt. Charlie Robinson, der im November 1945 in Houston im US-Bundesstaat als Charles Robinson geboren wurde, erlag im Ronald Reagan UCLA Medical Center in Los Angeles einem Herzstillstand aufgrund eines Multiorganversagen mit septischem Schock. Zudem habe Robinson an einem metastasierenden Adenokarzinom, einer Krebserkrankung des Drüsengewebes, gelitten.

Von “How I Met Your Mother” bis “Navy CIS”: Das waren Charlie Robinsons berühmteste Rollen

Im Laufe seiner gut fünf Jahrzehnte umspannenden Karriere spielte Charlie Robinson in unzähligen bekannten Produktionen für Film und Fernsehen mit, unter anderem in “Navy CIS”, “This Is Us: Das ist Leben”, “Grey’s Anatomy: Die jungen Ärzte”, “Hart of Dixie”, “30 Rock” oder “How I Met Your Mother”. Zudem war Charlie Robinson in Serien wie “Dr. House”, “Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen”, “Charmed: Zauberhafte Hexen” oder “What’s Up, Dad?” zu sehen. Zuletzt stand Robinson für die TV-Serien “Love in the Time of Corona” und “Russell Maniac” vor der Kamera. Einen Platz in den Herzen der TV-Zuschauer sicherte sich Charlie Robinson in der Rolle des Gerichtsdieners Mac Robinson in “Harrys wundersames Strafgericht” sowie als Bud Harper in “Hör’ mal, wer da hämmert”.

“Er war die Liebe meines Lebens”: Trauernde Familie verabschiedet sich von Charlie Robinson

Charles Robinson war von 1996 bis zu seinem Tod in dritter Ehe mit Dolorita Noonan-Robinson verheiratet, aus der Beziehung gingen drei Kinder hervor. Aus erster Ehe mit Venus Duran hatte Robinson drei weitere Kinder. Charlie Robinsons Witwe Dolorita war es auch, die sich mit rührenden Worten von dem verstorbenen Schauspieler verabschiedete. “Charles Robinson war die Liebe meines Lebens, mein Ehemann, Vater, Großvater und Urgroßvater. Er war Schauspieler mit Leib und Seele. Seine Familie gab ihm Kraft, weshalb er ungeahnte Höhen erreichen konnte. Im Namen meines Mannes danke ich Ihnen, dass Sie sein Publikum waren.” Auch Charlie Robinsons Schauspielkollegen trauerten via Social Media um den verstorbenen Star:

Schon gelesen?Der Krebs war stärker! Radiomoderator mit nur 65 Jahren gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel