Britney Spears schwärmt von Prinzessin Diana

Der plötzliche Tod von Prinzessin Diana, †36, berührte 1997 die ganze Welt. Jetzt meldet sich US-Popstar Britney Spears, 39, zu Wort und schwärmt in den sozialen Medien von dem Anmut und der Eleganz Dianas. 

Britney Spears: “Sie wollte niemals Königin sein”

Auf ihrem Instagram-Account postet die 39-Jährige ein Bild von der ehemaligen Prinzessin von Wales. Die Ex-Frau von Prinz Charles, 72, schaut auf dem Foto zur Seite, sie trägt ein weißes Gewand und ein Diadem. Bei Letzterem handelt es sich um den berühmten "Liebesknoten", ein Schmuckstück, welches Königin Elizabeth ihrer Schwiegertochter regelmäßig auslieh und das zu den Lieblingsstücken der Prinzessin gehört haben soll. Geschossen wurde das Foto im März 1983 bei einem Bankett in der neuseeländischen Stadt Auckland von dem tansanischen Fotografen Anwar Hussein, 83. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Prinzessin Diana gemeinsam mit ihrem Ehemann, Prinz Charles, auf einer sechswöchigen Australien- und Neuseelandreise. 

https://www.instagram.com/p/CPZSZK1gMqE/

"Sie wollte niemals Königin sein … sie wollte das Herz der Menschen sein", schreibt Britney Spears zu ihrem Post. Im Folgenden schwärmt sie von der Eleganz der Prinzessin: "Sie hatte mehr als nur Klasse. Sie war ein Genie, von ihrer Art zu sprechen bis hin zu ihrer Mutterliebe für ihre Kinder. [Sie war] der Inbegriff von Selbstvergessenheit im Hinblick auf ihre eigene Macht. 750 Millionen Menschen verfolgten ihre Hochzeit vor dem Fernseher". Neben dem Bild von Diana teilt die 39-Jährige ein weiteres Foto mit ihren knapp 30 Millionen Abonnenten. Auf diesem sind Menschenmassen zu sehen, welche augenscheinlich der Prinzessin zujubeln. 

Ihre Hommage an Diana beendet Britney Spears mit dem Statement: "Man wird sich immer an sie als eine der außergewöhnlichsten Frauen erinnern".

Stars kämpfen für die Sängerin

In den vergangenen Jahren tauchte der US-Popstar immer wieder in den Medien auf, da Vater Jamie Spears seit 2008 die Vormundschaft für die 39-Jährige hält. Im August 2020 versuchte die Sängerin diese zu beenden, ein Gericht lehnte den Antrag jedoch ab. Auch ihr Vermögen wird unter anderem von ihrem Vater verwaltet. Unter dem Hashtag #FreeBritney setzen sich neben der US-Amerikanischen Bürgerrechtsunion auch Stars wie Miley Cyrus, 28, Cher, 75, und Paris Hilton, 40, für die Selbstbestimmung der Musikerin ein. Im Februar 2021 wurde die Dokumentation "Framing Britney Spears" veröffentlicht, welche die Karriere der Sängerin sowie den anhaltenden Rechtsstreit mit ihrem Vater thematisiert. 

Britney Spears Neue Entscheidung im Vormundschaftsfall

Ob Britney Spears Parallelen zwischen ihrer eigenen Vormundschaft und dem Leben der ehemaligen Prinzessin von Wales sieht und deshalb Partei für Diana ergreift? Gegenüber ihrem Biografen Andrew Morton, 68, soll die damalige Thronfolgerin geäußert haben, sich wie "eine Gefangene" im britischen Königshaus zu fühlen.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel