Banksy enthüllt Kunstwerk in der Ukraine: Handstand auf Trümmern

Banksy enthüllt Kunstwerk in der Ukraine: Handstand auf Trümmern

Graffiti in zerstörter Stadt

Der berühmte britische Streetart-Künstler Banksy hält sich gegenwärtig oder hielt sich vor Kurzem offenbar in der Ukraine auf. Auf seinem offiziellem Instagram-Kanal ist eine Serie von drei Bildern geteilt worden, die in der ukrainischen Stadt Borodjanka entstanden sein sollen, nord-westlich von Kiev. Der Künstler schreibt dazu lediglich: „Borodyanka, Ukraine“. Zu sehen ist eine junge Turnerin, die auf einem zerstörten Gebäude balanciert. Banksy bestätigt durch Posts auf seinen offiziellen Social-Media-Kanälen traditionell die Echtheit eines Werkes.

Borodjanka gehört zu jenen Orten, die in der ersten Phase der russischen Invasion am stärksten zerstört wurden. Auch andere angebliche Werke von Banksy aus der Ukraine sind in den vergangenen Tagen in sozialen Netzwerken aufgetaucht. So berichtet „The Guardian“ von einem weiteren Streetart-Kunstwerk, dass einen kleinen Judo-Kämpfer zeigt, der einen erwachsenen Gegner auf die Matte schmeißt. Die Echtheit dieses Werkes ist allerdings noch nicht offiziell von Banksy bestätigt.

Die Identität des legendären Künstlers ist nach wie vor unbekannt. Als gesichert gilt, dass Banksy Brite ist und aus Bristol stammt. Bereits zuvor war der Künstler in Krisengebieten in aller Welt unterwegs. So protestierte er unter anderem im Westjordanland gegen die dortigen israelischen Sperranlagen.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel