Wer wird Millionär?: Zufall oder gut beobachtet? Kandidatenjoker Manuel Rommeler durchschaut Günther Jauch

„Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch: „Jetzt muss ich an mir arbeiten“

Es geht um die 8.000-Euro-Frage von Kandidatin Nina Becker, welche Geheimagent Schriftsteller John le Carré zuzuordnen ist. Da sich die Lehrerin nicht sicher ist, wählt sie den einzelnen Kandidaten-Joker. Manuel Rommeler aus Duisburg erläutert seine starke Vermutung, dass es sich um George Smiley handeln müsse. 100-prozentig sicher ist auch er nicht. Zunächst mal. Doch dann weiß er: “Die Antwort ist definitiv richtig!” Warum? Den Grund für die plötzliche Zuversicht liefert WWM-Moderator Günther Jauch höchstselbst. Den habe Rommeler nämlich während seiner Zeit als Kandidaten-Joker lange beobachten können. Was genau Herr Jauch getan oder besser gesagt nicht getan hat, das verrät uns der Hobby-Psychologe im Video.

Manuel Rommeler unterhielt schon mit einer Geschirrspül-Geschichte



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel