Prinz Harry soll 2 Tage nach Prinz Philips Trauerfeier zurück in die USA fliegen wollen

Prinz Harry hat es eilig, zurück zur schwangeren Meghan zu kommen

Prinz Harry reiste extra zur Trauerfeier seines Großvaters Prinz Philip am 17. April aus den USA nach Großbritannien an. Doch laut der britischen Presse soll der 36-Jährige bereits zwei Tage später schon wieder seine Koffer packen, um zurück zur schwangeren Meghan, die ihn auf Anraten der Ärzte nicht begleiten durfte, in seine neue Heimat Amerika zu fliegen. Ein wenig Zeit für eine Annäherung mit seiner Familie nach dem umstrittenen Oprah-Interview blieb Prinz Harry wohl dennoch.

Spaziergang mit Papa Prinz Charles

Laut “Daily Mail” soll es einen gemeinsamen Spaziergang von Prinz Harry und seinem Vater Prinz Charles (72) nach Prinz Philips Beerdigung gegeben haben. Eine Möglichkeit zur Aussprache, nachdem Meghan und Harry der königlichen Familie schwere Vorwürfe gemacht hatten.

Bei der Trauerfeier für seinen Großvater hatte Harry bereits ein paar Worte mit Prinz William gewechselt, als sie nebeneinander die St George’s Chapel in Windsor verlassen hatten. Die Brüder sollen seit dem Oprah-Interview lediglich telefoniert haben.

Wie sehr William Harrys Vorwürfe getroffen haben, hatte sich gezeigt, als ein Reporter ihn kurz nach der TV-Ausstrahlung auf die Rassismus-Anschuldigungen angesprochen hatte und der sonst so beherrschte Prinz William sichtich angefasst reagiert hatte, wie wir im Video zeigen.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel