GZSZ-Podcast: Wird Ulrike Frank am GZSZ-Set anders behandelt als ihre Kollegen?

Promi-Bonus am GZSZ-Set?

Im “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”-Podcast sind Ulrike Frank und Thaddäus Meilinger zu Gast und plaudern Backstage-Infos aus. So verrät die Schauspielerin, die seit 18 Jahren Katrin Flemming in der täglichen Serie spielt, dass ihr beim Außendreh immer ein Stuhl hingestellt wird. Wird sie als alter GZSZ-Hase anders behandelt als ihre Kollegen? Ulrike Frank klärt im Podcast auf.

Hier klicken, um die GZSZ-Podcast-Folge in voller Länge anzuhören.

Ulrike Frank will immer vorne sitzen

Vor 18 Jahren war Ulrike Frank erstmals in der Rolle der Katrin Flemming bei GZSZ im TV zu sehen. Sie ist damit also eine der Schauspieler*innen, die schon sehr lange Teil der großen “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”-Familie sind. Hat sie daher einen gewissen Promi-Bonus am Set? Ulrike verrät: “Ich bin eine Frau und ich bin schon über 50 – da ist dann schon mal beim Außendreh ein Stuhl da.” Also nichts mit Starallüren und gewissen Privilegien! Doch beim Autofahren besteht Ulrike Frank darauf, vorne zu sitzen. Ihr GZSZ-Kollege Daniel Fehlow, der bereits am 15. April 1996 das erste Mal bei GZSZ zu sehen war, erlaubt sich manchmal einen Spaß mit ihr und nimmt ihr den vorderen Platz im Auto weg. “Aber nur, weil er länger dabei ist, als du”, witzelt Thaddäus Meilinger im AUDIO NOW Podcast.

Ulrike Franks erste Szene bei GZSZ zeigen wir unten im Video und noch mehr Backstage-Infos gibt es im Podcast.

Video: Der erste Auftritt von Katrin Flemming


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel