Ex-“Lindenstraße“-Star Christian Kahrmann: Nicht Schuld am Tod seiner Eltern?

Christian Kahrmann zu Corona-Drama

Das Corona-Virus hat die Familie von Christian Kahrmann (49) schwer getroffen. Nicht nur er, sondern auch seine Eltern und Schwester erkrankten. Sein Vater verstarb noch während Kahrmann selbst mit dem Virus kämpfte. Einige Wochen später verlor der Schauspieler noch seine krebskranke Mutter. Nach den Corona-Schlagzeilen um den Tod seiner Eltern, spricht der Ex-“Lindenstraße”-Star nun Klartext. Auch zu der Frage, ob er sich schuldig fühle.

Unklar, wer wen angesteckt hat

“Was niemand behaupten kann: dass ich meine Eltern angesteckt habe”, sagte Kahrmann nun in einem Interview mit “BUNTE”. Nach einem Besuch bei seinen Eltern wurde er wegen auftretender Symptome auf Covid-19 getestet. Genau wie er, waren auch sein Vater, seine Mutter und Schwester positiv. “Deshalb kann man nicht mehr zurückverfolgen, wer wen angesteckt hat. Und man kann schon gar nicht behaupten, dass ich meine Mutter und meinen Vater angesteckt habe und Schuld am Tod meiner Eltern bin.” Seine Mutter sei am Ende an ihrer Krebserkrankung gestorben, sein Vater war stark vorerkrankt.

Kahrmann trauert um seine Eltern

Darum macht er sich auch keine Vorwürfe. “Nein, ich bin nicht schuld”, seine klare Antwort. “Und es gab auch keine Vorwürfe in meinem Familien- und Freundeskreis.” Alles sei schon so schlimm genug, sagte er in dem Interview. “Meine Seele weint immer noch. Ich trauere in Wellen, es holt mich emotional immer wieder ein. Mal heule ich Rotz und Wasser, dann bin ich ganz gefasst.”

RTL.de empfiehlt

Im Video: Kahrmanns Erkrankung wurde im Mai bekannt



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel