Corona-Update von Natascha Ochsenknecht: Immer noch ohne Geruchs- und Geschmackssinn

Covid-Langzeitfolgen bei Natascha Ochsenknecht

Puh, wann hat das endlich ein Ende? Im November 2020 verkündete Natascha Ochsenknecht (57), dass sie sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Neun Monate später leidet sie weiterhin an den Folgen der Erkrankung, wie sie in einer Fragerunde auf Instagram erzählt.

Geruch und Geschmack? „Leider nicht wirklich"

Zehn Tage lag Natascha Ochsenknecht durch ihre Corona-Infektion flach. Mittlerweile hat sie keine Fiebersymptome mehr – doch trotzdem noch Nachwirkungen der Infektion. Denn auf die Frage, ob sie mittlerweile wieder schmecken und riechen könne, antwortet sie: “Leider nicht wirklich. Ab und zu ein bisschen!” Es geht nur mühsam bergauf. Immerhin! Zu Beginn klagte sie: “Ich esse Papier!”

Ein weiterer User will wissen, ob die Entertainerin bereits gegen das Virus geimpft sei. Natascha antwortet: “Nein. Darf ich erstmal nicht. Post-Covid-Syndrom.”

Schon vor Monaten sprach Natascha mit RTL über ihre Erkrankung und unter welchen Symptomen sie weiterhin leidet, wie im Video zu sehen ist:

RTL.de empfiehlt

Im Video: Natascha Ochsenknecht 2 Monate nach Corona-Erkrankung



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel