Doch nicht Corona: Larry Kings (†87) Todesursache steht fest

Diese Nachricht erschütterte Anfang des Jahres die Welt: Wenige Wochen nachdem Larry King (✝87) mit einer Corona-Infektion in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, starb die US-Talkshow-Legende. Genaue Details waren bisher nicht bekannt, es wurde jedoch angenommen, dass Larrys Tod in Verbindung mit Covid steht. Dem ist aber nicht so, wie jetzt bekannt gegeben wurde. Die Todesursache des Journalisten hat einen anderen Hintergrund.

People bestätigte nun, dass der “The Larry King Live”-Moderator nicht an dem neuartigen Virus gestorben ist. Die Sterbeurkunde des 87-Jährigen listet stattdessen als primäre Todesursache Sepsis, auch Blutvergiftung genannt, auf. Dabei handelt es sich um eine Entzündungsreaktion des Körpers auf eine Infektion, die sich über das Blut auf den ganzen Körper ausbreitet und somit lebensbedrohlich werden kann. Als sekundäre Todesursachen wurden ein stark verminderter Sauerstoffgehalt im Blut sowie Nierenversagen angegeben.

Larry hatte mehrere Grunderkrankungen. So litt er seit Jahren unter Diabetes mellitus Typ zwei und hatte bereits mehrere Herzinfarkte. Er musste 1987 eine fünffache Bypass-Operation über sich ergehen lassen. 2017 wurde zudem Lungenkrebs bei ihm diagnostiziert. Auch heftige Brustschmerzen hatten ihn in der Vergangenheit geplagt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel