Verdacht auf Schlaganfall: Karl Dall muss den "Rote Rosen"-Dreh abbrechen

Damit konnte keiner rechnen! Gerade erst hat Karl Dall eine Rolle bei “Rote Rosen” ergattert. Doch nun befindet er sich mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall in medizinischer Behandlung.

Große Sorge um Karl Dall! Der 79-Jährige musste die “Rote Rosen”-Dreharbeiten überraschend abbrechen. Der Grund: Verdacht auf einen Schlaganfall! Wie steht es wirklich um die Gesundheit des Sängers?

In Staffel 16 der Kult-Telenovela „Rote Rosen“ steht Julia Dahmen als Gegenspielerin der Rose vor der Kamera. Wie sie privat tickt, hat sie im Interview mit InTouch Online verraten.

Wie geht es Karl Dall?

Anfang der Woche hat Dall die Rolle des Alt-Rockstars “Richie Sky” übernommen. Doch nun ist alles schon wieder vorbei. In einer Pressemeldung erklärt “Das Erste”, dass man von einem Schlaganfall ausgehe. Der Schauspieler werde derzeit medizinisch betreut. Nach Angaben seiner Familie befinde er sich in seiner Wohnung in Lüneburg.

“Wir sind sehr betroffen über Karls unerwartete Erkrankung. Die bisherigen Dreharbeiten verliefen ausgesprochen engagiert und lustig”, verrät der “Rote Rosen”-Produzent Jan Diepers. Doch nun muss der Sender eine schwere Entscheidung treffen. Karls Rolle muss höchstwahrscheinlich neu besetzt werden. Erst werden die Drehbücher umgeschrieben und sollte es dem TV-Liebling nicht schnell besser gehen, wird ein anderer Schauspieler seinen Platz einnehmen.

Den Trailer für die 18. Staffel von “Rote Rosen” seht ihr im Video:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel