Neue Kandidaten für begehrte Auszeichnung

In der neuen Ausgabe der True-Crime-Sendung "Aktenzeichen XY… ungelöst" (9.6., 20:15 Uhr, ZDF) werden neben ungelösten Kriminalfällen von Moderator Rudi Cerne (62) die nächsten Kandidaten für den "XY-Preis 2021 – Gemeinsam gegen das Verbrechen" vorgestellt. Die ersten Kandidaten wurden in der vergangenen Sendung (12.5.) präsentiert. Bis in den Herbst werden weitere mögliche Preisträger vorgestellt.

“XY-Preis” – eine Erfolgsgeschichte

Die Auszeichnung wurde 2002 vom ZDF und der "Aktenzeichen XY… ungelöst"-Produktionsfirma Securitel ins Leben gerufen. In diesem Jahr wird sie zum 20. Mal vergeben. Aus etwa "200 Vorschlägen von Zuschauern, Angehörigen oder Freunden von Opfern sowie von den Polizeidienststellen ermittelt die elfköpfige Fachjury dann die drei Preisträger", heißt es auf Nachfrage von spot on news vom Sender. Die Gewinner bekommen die Auszeichnung plus 10.000 Euro.

Seither sind knapp 80 "XY"-Preisträger für ihre beispielhafte Zivilcourage ausgezeichnet worden. Hinzukommen "zwei Sonderpreise sowie ein Ehrenpreis – 2009 posthum an Dominik Brunner". Insgesamt sind bislang "550.000 Euro Preisgeld" gestiftet worden. "Wo die Verleihung des Preises stattfindet, wissen wir noch nicht", heißt es weiter. "Vor Corona war das eine große Zeremonie im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin – mit dem jeweiligen Bundesinnenminister. Mal gucken, wie das 2021 wird…", so eine Sprecherin.

In der neuen Sendung (9.6.) werden Henrik und Anna-Maria Salomon aus Hannover vorgestellt. Sie zeigten Zivilcourage, als ein Mann versuchte, ein Mädchen in sein Auto zu zerren. Das ist ihre Geschichte:

Henrik und Anna-Maria Salomon helfen 16-Jähriger

Am Sonntagmorgen gegen 9:30 Uhr geht Annika (16) auf dem Weg zu ihrem Freund den Bürgersteig am Altenbekener Damm in Hannover entlang. Hinter ihr taucht ein Auto auf, fährt an ihr vorbei und hält am Straßenrand hinter den parkenden Autos. Zur gleichen Zeit fahren Henrik (30) und seine Frau Anna Maria Salomon mit dem Auto vor ihrem Haus los. Annika ist inzwischen auf der Höhe des Fahrzeugs angekommen. Der Fahrer lässt die Seitenscheibe herunter und spricht sie an und steigt aus. Annika will gehen, als der Täter sie am Handgelenk packt und ins Auto ziehen will. Annika wehrt sich heftig und schreit um Hilfe.

Auf dieser Straße sind nun auch die Salomons unterwegs und Henrik sieht aus dem Augenwinkel die extreme Szene. Sofort hält Henrik hinter dem Täterfahrzeug an. Er und seine Frau springen aus ihrem Wagen und laufen Täter und Opfer entgegen und machen sich lautstark bemerkbar. Der Täter hält schlagartig inne. Als er realisiert, dass er keine Chance hat, lässt er von Annika ab und flüchtet. Die Salomons und Annika verfolgen ihn und rufen die Polizei. Nach 15 Minuten kann die Polizei den Mann mit zwei Einsatzfahrzeugen stoppen. Der 57-Jährige wird festgenommen. Die Polizei muss ihn wenig später aber wieder laufen lassen.

Als er eine Woche danach Kinder vor einer Schule anspricht, wird der Mann erneut festgenommen. Er wird schließlich vor Gericht gestellt und muss sich einer Therapie unterziehen…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel