"Hochzeit auf ersten Blick"-Wiebkes Ex gab ihr vor Tod Segen

Seit Mittwoch wird im TV endlich wieder geheiratet – denn die dritte Hochzeit auf den ersten Blick-Staffel ist gestartet! Auch Hochbauingenieurin Wiebke lässt sich auf das Abenteuer ein. Sie wird einen völlig fremden Mann heiraten, der für sie anhand wissenschaftlicher Kriterien ausgesucht wurde. Es wird aber nicht Wiebkes erste Hochzeit sein. Die 52-Jährige war schon zwei Mal verheiratet. Ihr zweiter Mann starb jedoch – und gab ihr vor seinem Tod seinen Segen.

“Mein zweiter Mann war meine ganz große Liebe, aber vor vier Jahren ist er verstorben. Am Sterbebett hat er gesagt: ‘Ich möchte nicht, dass du alleine bleibst. Dafür liebe ich dich einfach zu sehr!'”, gewährt Wiebke bei “Hochzeit auf den ersten Blick” einen rührenden Einblick in ihre Vergangenheit. Aus diesem Grund bedeute die Sendung ihr auch so viel.

Nach dem Tod ihres Mannes sei ihr Stiefsohn Torge ihr bester Freund geworden. Auch er drückt der Rendsburgerin für das Format die Daumen: “Ich wünsche dir, dass du endlich mal wieder Glück findest und ohne schlimme Erinnerungen durchs Leben gehst”, lauten seine abschließenden Worte an seine Stiefmutter. Am Traualtar wird sie auf den Polizeibeamten Norbert treffen. Ob Wiebke tatsächlich “Ja” sagt, ist am 11. November auf Sat.1 zu sehen!

“Hochzeit auf den ersten Blick” ab dem 4. November immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel