"Friends"-Reunion weiter verschoben

Fans der Kultserie “Friends” müssen noch länger auf das heiß ersehnte Wiedersehen warten. Wegen der Coronavirus-Krise gibt es die Reunion nun erst später als eigentlich angedacht. Wann genau, steht schon in etwa fest.

Das Fernsehtreffen sei auf Anfang März verschoben worden, teilte Schauspieler Matthew Perry auf Twitter mit. Wegen der Coronavirus-Pandemie war das eigentlich im vorigen Mai geplante “Special”, bei dem die “Friends”-Stars nach 15 Jahren wieder zusammen auftreten sollten, abgesagt worden. In seinem Tweet erklärte der 51-jährige Perry außerdem: “Sieht so aus, als hätten wir ein arbeitsreiches Jahr vor uns. Und so mag ich es!”

Fortsetzung ohne festes Drehbuch

Laut Ankündigung der Produktionsfirma WarnerMedia vom Februar sollen die Schauspieler ohne festes Drehbuch spielen. Die Fortsetzung soll in demselben Studio wie das Original gedreht werden, auf der Stage 24 in der kalifornischen Stadt Burbank. Die Details zur Reunion erfahren Sie hier.

  • Am Strand von Malibu: ”Friends”-Star verkauft Luxus-Domizil
  • Schockierendes Foto: Jennifer Aniston warnt mit Krankenhausbild vor Corona
  • “Ich konnte sie nicht loswerden”: Warum ”Friends” für Aniston ein Fluch war

Der Neunzigerjahre-Hit “Friends” folgte dem Leben einer Gruppe junger Freundinnen und Freunde in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA und lief bis 2004. Hier bekommen Sie schon mal eine kleine Übersicht und erfahren, wie die früheren Stars der Serie heute aussehen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel