"Zwiegespalten": Wie steht Kim Kardashian zur Ehe mit Kanye?

Ist die Ehe von Kim Kardashian (39) und Kanye West (43) am Ende? Der Rapper sorgte mit seiner wirren Wahlkampfrede, bei der er private Details ausplauderte, nicht nur für massig Schlagzeilen, sondern löste damit auch eine Liebeskrise bei ihm und seiner Frau aus. Das Paar wurde wenige Tage später bei einem tränenreichen Gespräch gesichtet, das die Vermutung privater Probleme bei den Stars bekräftigte. Kim soll mittlerweile auch mit Scheidungsanwälten im Kontakt stehen. Hat sie ihre Beziehung also aufgegeben?

“Sie bekommt von Kanye nicht das, was sie braucht”, erklärt eine Quelle People. Die vierfache Mutter sei zu ihm nach Wyoming geflogen, um ihm eigentlich mitzuteilen, dass ihre Ehe vorbei sei. Doch ihre Entscheidung scheint nicht endgültig: “Kim ist sehr zwiegespalten. Das Letzte, was sie will, ist, mit vier Kindern geschieden zu sein. Sie weiß, dass es ihr finanziell gut gehen wird, aber sie ist um die Kinder und die Partnerschaft besorgt”, schildert der Insider weiter.

Kanye hingegen steht offensichtlich noch komplett hinter der Verbindung. Er entschuldigte sich öffentlich bei der Influencerin, doch der Informant weiß auch, dass er weiter nichts getan habe, um die Beziehung zu Kim wieder zu reparieren: “Er scheint nicht zu begreifen, was sie sagt. Er hat nichts von dem geändert, das sie ihm gesagt hat, das er ändern muss.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel