Zukünftiger König: Prinz George weiß, dass er anders ist

Prinz Georges (7) Leben ist schon weit vorausgeplant! Der älteste Sohn von Herzogin Kate (38) und Prinz William (38) wird als Erwachsener voraussichtlich eine wichtige Rolle in dieser Welt übernehmen: Denn der Siebenjährige steht nach seinem Opa Prinz Charles (71) und seinem Vater an dritter Stelle der Thronfolge und wird eines Tages König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien, Nordirland und dem Commonwealth sein. Seine Geschwister Charlotte (5) und Louis (2) hingegen werden weiterhin “nur” ihre normalen royalen Titel tragen. Doch weiß George selbst überhaupt, dass er “anders” ist als seine Schwester und sein Bruder?

Angeblich schon – zumindest laut Royal-Expertin Katie Nicholl. Wie die Autorin gegenüber OK! erklärte, erahne der Schüler sein Privileg besonders bei Fotoshootings, bei denen er häufig noch einzelne Aufnahmen mit seiner Oma und den anderen Thronfolgern machen müsse. “Er versteht, dass er anders ist als seine Schwester und sein Bruder und dass er eine andere Zukunft haben wird”, erklärte die Fachfrau.

Georges Eltern sollen jedoch sehr darauf bedacht sein, ihren Ältesten nicht anders zu behandel als ihre beiden weiteren Kinder. Vor allem William soll das ein Anliegen sein: “William wurde immer anders behandelt als sein Bruder. Es drehte sich alles um ihn. Das Los, seinen eigenen Lebensweg nicht wählen zu können, lastete schwer auf ihm!” Genau davor sollen der 38-Jährige und seine Frau George beschützen wollen. Deswegen sollen sie ihm bisher auch nicht erklärt haben, dass er eines Tages König werde.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel