Von Fluggesellschaft verbannt: Lil Pump verweigerte Maske!

Lil Pump (20) fiel am vergangenen Wochenende durch besonders rücksichtsloses Verhalten auf. Der Rapper scheint das derzeit grassierende Virus nicht allzu ernst zu nehmen – zumindest weigerte sich der “Be Like Me”-Interpret bei einem Flug vehement, die Hygieneregeln einzuhalten. Der Bühnenstar war am Samstag an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft JetBlue auf dem Weg von Florida nach Los Angeles. Weil er mitten im Flug seine Maske abnahm und absichtlich gehustet und geniest haben soll, darf der Musiker jetzt nicht mehr mit diesem Unternehmen abheben.

Wie ein Pressesprecher von JetBlue gegenüber TMZ bestätigte, soll ein Passagier am Samstag seinen Mund-Nase-Schutz abgenommen und sich geweigert haben, ihn wieder aufzusetzen. Der Pilot des betreffenden Fluges sagte später außerdem, dass Gazzy Garcia, wie der 20-Jährige mit bürgerlichem Namen heißt, absichtlich in eine Decke nieste und hustete. Schließlich sei er derart aggressiv geworden, dass die Crew die Polizei zum Zielflughafen in Kalifornien bestellen musste. Irgendwann habe er nachgegeben und die Maske wieder aufgesetzt.

Festgenommen wurde Lil Pump nicht und auch eine Anzeige habe es nicht gegeben – dafür bekam er bei JetBlue Flugverbot auf Lebenszeit: “Seine Rückflugreservierung wurde storniert und er wird keinen Zutritt mehr zu Maschinen von JetBlue bekommen”, heißt es in einem Statement der Airline. Gegen das Flugverbot hat Lil Pump offenbar nichts einzuwenden. In einem mittlerweile gelöschten Instagram-Video wetterte er: “Scheiß auf JetBlue, ich werde nie wieder eine Maske tragen.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel