"Unter Uns"-Sharon erzählt von ihrem Vergewaltigungsdreh!

Die aktuelle Vergewaltigungsgeschichte bei Unter Uns sitzt nicht nur den Zuschauern noch in den Knochen! Was war genau passiert? Serienfigur Vivien (Sharon Berlinghoff, 24) hatte Streit mit ihrem Freund und suchte daraufhin Ablenkung auf einer Party. Dort nahm sie von einem Unbekannten ein Getränk an, in dem sich K.O.-Tropfen befanden, verlor daraufhin das Bewusstsein und wurde vergewaltigt. In einem Interview erzählt die Schauspielerin nun, wie der besondere Dreh für sie gewesen ist.

“Es war natürlich am Anfang eine Herausforderung, das zu spielen. Gerade weil es sich um so ein wichtiges Thema handelt”, erklärte Sharon im Gespräch mit PicturePuzzleMedien. Sie habe sich aber während des Drehs sicher gefühlt und bewundere, mit welcher Sorgfalt alle Beteiligten an die Szene herangegangen seien. Sie selbst kenne viele Frauen, die bereits Opfer von K.O.-Tropfen wurden. “Das ist eine Straftat, eine klare Form der Körperverletzung. Ich kenne selbst Leute, denen das passiert ist. Zum Glück hat es nicht so einen schlimmen Verlauf wie bei meiner Rolle Vivien genommen”, sagte Sharon. Gerade deshalb sei es ihr so wichtig, dass auch solche Geschichten in der Serie thematisiert werden.

Zudem richtete die Schauspielerin in dem Gespräch auch einige Worte an das “Unter Uns”-Team: Sie sei ihren Kollegen unendlich dankbar dafür, dass sie von ihnen so unterstützt wurde und hoffe, dass das Schicksal ihrer Serienfigur bei den Zuschauern etwas auslöst. “Wenn wir damit erreichen, dass unsere Zuschauer dieses Thema stärker im Fokus haben und aufmerksamer sind, haben wir einen wichtigen Schritt gemacht”, betonte die 24-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel