Trauer in den Königshäusern: Diese Royals schlossen 2020 für immer die Augen

In den Adelshäusern gab es im Jahr 2020 manchen Schicksalsschlag, der Trauer und Bestürzung auslöste. Welche Adeligen durch Krankheit oder Unfälle aus dem Leben gerissen wurden, zeigt der Royals-Jahresrückblick.

Wer meint, die Mitglieder der Adelshäuser lebten in Saus und Braus und müssten keinen Tag Kummer und Leid ertragen, der irrt gewaltig. Trauer und schmerzhafte Abschiede gehören bei den Royals ebenso zum Leben dazu, wie es bei Normalsterblichen der Fall ist. Auch im Jahr 2020 gab es auch der Welt der Blaublüter so manches Todesdrama, das die Royals bestürzt zurückließ.

Trauer bei den Royals: Infantin Maria del Pilar de Borbón und Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis sind 2020 gestorben

Für die spanischen Royals beispielsweise begann das Jahr 2020 mit einem besonders bitteren Abschied. Am 8. Januar 2020 schloss Infantin Maria del Pilar de Borbón, die Schwester des abgedankten Königs Juan Carlos von Spanien, für immer die Augen. Die Adelige verlor im Alter von 83 Jahren den Kampf gegen eine Krebserkrankung.

Nicht minder schmerzhaft war der Abschied von Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis, der am 5. März verstarb. Wie seine Angehörigen in einer zu Herzen gehenden Traueranzeige bekanntgaben, starb der Adelige mit 84 Jahren “nach einem erfüllten Leben”.

Coronavirus-Drama bei den Royals: Covid-19 forderte royale Todesopfer

Ebenfalls im Frühjahr, nämlich am 4. April 2020, verstarb mit Alexander Thynn, dem Lord Bath of Longleath, eine schillernde Persönlichkeit des britischen Adels. Der extravagante Brite verlor mit 87 Jahren den Kampf gegen das Coronavirus.Einer schweren Covid-19-Erkrankung erlag dem Vernehmen nach auch Prinzessin Maria Teresa von Bourbon-Parma. Die 86-Jährige, eine Tante von Prinz Carlos von Bourbon-Parma, schied am 26. März 2020 aus dem Leben.

Nicht nur in den europäischen Adelshäusern, auch in Asien waren in diesem Jahr prominente Todesfälle zu beklagen. Die thailändische Königsfamilie verlor mit Prinzessin Prapapan Bhanubandhu (90) eine geliebte Angehörige von König Rama X. Der Sultan von Brunei musste indes des Tod seines Sohnes verkraften: Prinz Azim von Brunei starb am 24. Oktober 2020 mit nur 38 Jahren nach einer schweren Krankheit.

Mitten aus dem Leben gerissen! Prinzessin Maria Anna von Österreich tot mit 31 Jahren

Krebs-Tod mit 27 Jahren! Spanien-Royals trauern umAlejandro Lequio di Assaba y Garcia

Tödliches Unfall-Drama! Otto Prinz von Hessen und Hermine de Clermont-Tonnerre viel zu früh gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel