"Street Outlaws"-Star Chris Ellis stirbt plötzlich mit 39

Traurige Neuigkeiten für alle Auto-TV-Show-Fans! Chris Ellis ist wohl besser unter seinem Spitznamen “Kentucky” bekannt, den er aufgrund seines US-Heimatstaates in der TV-Serie “Street Outlaws” erhielt. Seinen ersten Auftritt feierte der Pkw-Liebhaber bereits 2013 in der ersten Staffel des beliebten Formats. Danach hatte der Mechaniker immer wieder Auftritte in der Serie. Zuletzt war er 2018 in einer Episode zu sehen. Jetzt wurde jedoch bekannt: Chris ist im Alter von 39 Jahren gestorben.

Das berichtet nun TMZ. Dem Online-Portal zufolge soll “Kentucky” bereits am 9. September in seinem Zuhause in der US-Stadt Oklahoma City verstorben sein. Der zuständige Gerichtsmediziner teilte außerdem mit, dass die Autopsie bisher keine eindeutigen Ergebnisse bezüglich seiner Todesursache lieferte. Allerdings steht der toxikologische Bericht noch aus, der Antworten liefern könnte.

Seine Familie äußerte sich bereits zu dem plötzlichen Tod des US-Stars. “Chris war ein sehr geliebter Bruder, Sohn und Freund, der von allen, die ihn kannten, sehr vermisst werden wird”, heißt es in dem Statement. Der Autokenner hinterlässt seine Mutter, drei Brüder und seine drei Schwestern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel