So lernte Meghan die Frau kennen, die sie zu Harry führte

Diese Frau soll den Startschuss für eine ganz große Liebe gegeben haben! Als Herzogin Meghan (38) im Dezember 2014 Misha Nonoo kennenlernte, konnte sie nicht ahnen, dass sie in weniger als vier Jahren einen Prinzen heiraten würde. Doch durch ihre Bekanntschaft mit der Modedesignerin führte tatsächlich eines zum anderen. Nun gibt es erste Details dazu, wie sich Meghan und Misha damals angefreundet haben.

Die Promi-Damen machten erstmals auf der Kunstmesse Art Basel in Miami im Dezember 2014 Bekanntschaft miteinander, wie Mirror berichtet. Dort sollen sie die ganze Nacht Cocktails getrunken und getanzt haben. Die Herzogin von Sussex soll die 33-Jährige damals mit den Worten „chic, knallhart und aus dem Holz derjenigen geschnitzt, die sich selbst nicht zu ernst nehmen“ beschrieben haben. Gerüchten zufolge initiierte Misha im Juli 2016 ein Blind Date zwischen Prinz Harry (34) und der ehemaligen „Suits“-Schauspielerin in London – wozu sich bisher jedoch keiner der Beteiligten öffentlich äußern wollte. Misha selbst kennt den britischen Royal über ihren Ex-Mann Alexander Gilkes (40), der wie Harry am Eton College studierte.

Die Freundschaft zwischen den zwei Power-Frauen hat auch heute noch Bestand: Derzeit hilft die Designerin der Herzogin bei der Entwicklung einer eigenen Modelinie, um mit dem Erlös die Non-Profit-Organisation „Smart Works“ zu unterstützen, die arbeitslosen Frauen beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt hilft.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel