Schauspielerin Kim Cattrall: Deshalb wurde sie nie Mutter

Schauspielerin Kim Cattrall: Deshalb wurde sie nie Mutter

Kim Cattrall: Keine Kinder wegen "Sex and The City"

Sie entschied sich für die Karriere

Die „Sex and The City“-Schauspielerin Kim Cattrall erzählt in einem Podcast offen darüber, warum sie nie Mutter wurde. Mehr dazu erfahren Sie im Video.

Keine Zeit für ein Kind bei einem 19 Stunden-Arbeitstag

Die US-Schauspielerin Kim Cattrall war bereits in ihren 40ern, als sie mit ihrem damaligen Ehemann Mark Levinson diskutierte, ob sie Eltern werden sollten oder nicht. Zu der Zeit war sie außerdem aufgrund ihrer Rolle der Samantha Jones beruflich stark eingebunden. „Mein Partner und ich hätten zu einer bestimmten Zeit verfügbar sein müssen, um Sex zu haben. Es war einfach nicht möglich, es auf eine Weise zu machen, in der ich emotional und körperlich gesund gewesen wäre, und 19 Stunden-Tage zu machen“, schildert die heute 64-Jährige. „Und ich war 41. Ich dachte einfach, dass ich eine Entscheidung für meine Gesundheit treffen musste.“

Kim liebt die Arbeit

Außerdem „liebe“ sie es, zu arbeiten. „Meine Arbeit hat mir meine Unabhängigkeit, Freiheit und Bildung ermöglicht“, erklärt Kim im Gespräch mit dem ‚Women’s Prize For Fiction‘-Podcast. Aufgrund ihres Alters sei es zudem ungewiss gewesen, ob ihr Baby überlebt hätte. „Ich dachte ‚Ich weiß nicht, ob ich das machen kann. Ich kann durchmachen, was auch immer die Ärzte mir sagen. Ich kann es haargenau so machen und möglicherweise kann ich eine Schwangerschaft trotzdem nicht aufrechterhalten‘, was herzzerreißend ist“, fügt die blonde Schönheit hinzu.

Laut „Page Six“, dem Klatschressort der “New York Post”, plant der Streamingdienst HBO Max eine “Sex and the City”-Miniserie. Ein Insider verriet der Promiseite, dass allerdings nur drei von vier Originalstars der ursprünglichen HBO-Serie (1998 bis 2004) mit an Bord sein sollen. Kim sei nicht interessiert, hieß es.

BANG Showbiz/RTL.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel