Riesige Augäpfel bei Hugh Grant während Corona-Erkrankung

Schauspieler Hugh Grant (60) hatte extreme Panik! Der 60-Jährige erkrankte Anfang im Februar an Covid-19 – zu einer Zeit, als das Virus und die damit einhergehenden Krankheitsindikatoren noch nicht so erforscht wie heute waren. Der “Tatsächlich Liebe”-Star litt unter starken Symptomen, die ihn regelrecht in Panik versetzt hätten. In einem Interview schilderte der Brite jetzt, womit er während dieser Zeit zu kämpfen hatte.

Hugh Grant erzählt in einem Interview mit People, dass sich seine Augäpfel dreimal größer anfühlten als normalerweise. Der Schauspieler sei zunächst verunsichert gewesen, da Druck auf den Augäpfeln kein allgemeines Symptom für eine Corona-Erkrankung ist. Des Weiteren habe er mit extremen Schweißausbrüchen zu kämpfen gehabt und eines Tages auf der Straße habe Grant bemerkt, dass er keine Gerüche mehr wahrnehme: “Ich habe an Blumen und Müll gerochen, nichts. Da fängt man schon an zu verzweifeln”, erzählt der Brite.

Nicht nur Hugh Grant, sondern auch seine Frau Anna Eberstein (37) war von der Erkrankung betroffen. Im Interview berichtet der Schauspieler, dass beide nun Antikörper entwickelt haben. “Ich habe vor einem Monat einen Antikörpertest durchgeführt und es wurden welche festgestellt. Ich bin echt stolz auf die”, sagt er erfreut über das Ergebnis.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel