Riesen-Sorge: Alena Gerber mit Herzmuskelentzündung in der Klinik

Riesen-Sorge: Alena Gerber mit Herzmuskelentzündung in der Klinik

Alena Gerber liegt in der Klinik

Tagelang hatten Fans nichts mehr von Alena Gerber (31) gehört und langsam angefangen, sich Sorgen zu machen. Jetzt ist klar, warum sich das Model so lange nicht öffentlich zu Wort gemeldet hat. Die 31-Jährige liegt mit einer Herzmuskelentzündung im Krankenhaus, wie sie nun selbst via Instagram bekannt gibt. Und die „Scheiß-Krankheit“ wäre durchaus vermeidbar gewesen. 

"Ich hasse Krankenhäuser"

Erschöpft sieht sie aus, wie sie da so an Maschinen angeschlossen in ihrem Klinikbettchen liegt. In ihrer Instagram-Story wandte sich die schöne Blondine jetzt nach Tagen Funkstille zum ersten Mal wieder an ihre Fans – mit einer nicht so erfreulichen Nachricht: „Ich bin im Krankenhaus wegen einer Herzmuskelentzündung, die ich offenbar schon seit Monaten verschleppt habe.“ Schon vor einiger Zeit seien erste Symptome aufgetreten, die sie nicht zuordnen konnte: „Es gab Anzeichen, aber die habe ich leider ignoriert und bin echt sehr sehr spät zum Arzt gegangen.“

Als sie dann die Untersuchungsergebnisse erhalten hat, sei sie gerade aus dem Flieger gestiegen – auf dem Weg zu einer Hochzeit. Die Feier habe für sie leider nicht mehr stattfinden können, sie habe sich direkt in die Klinik begeben müssen. Dort kämpft die Ex von Skispringer Sven Hannawald jetzt darum, gesund zu werden: „Das ist leider eine richtige Scheißkrankheit und leider auch eine super langwierig, die man echt auskurieren muss – womit ich überhaupt nicht klarkomme.“ Eine Lektion, die ihr die Augen geöffnet zu haben scheint. Denn ihr ganz persönliches Fazit lautet: „Ich hasse Krankenhäuser, ich hasse es, nicht rauszudürfen, ich hasse es, nicht fit zu sein und natürlich vermisse ich meine Tochter unfassbar.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel