Nach Wahlniederlage: Kanye West sagt Talkshow-Auftritt ab

Hat sich Kanye West (43) nun etwa zum Schmollen zurückgezogen? Der Rapper hatte seit Monaten ein klares Ziel vor Augen: die US-Präsidentschaftswahl. Er startete eine Kampagne und steckte viel Energie in sein Debüt als Politiker, das sich letztendlich als totale Pleite erwies. Er erhielt nur 60.000 Stimmen und diese Schmach muss er offensichtlich erst einmal verdauen, denn: Kurz nachdem das Ergebnis publik wurde, war ihm nämlich so gar nicht danach, sein Gesicht in eine Kamera zu halten.

Eigentlich sollte der Mann von Kim Kardashian (40) diese Woche in der Talkshow von Jimmy Kimmel (52) zu Gast sein, wie der Moderator am Montag während seiner Livesendung ankündigte: “Am Mittwoch, dem Tag nach der Wahl, kommt der vielleicht neue Präsident der Vereinigten Staaten im Studio vorbei, Kanye wird hier sein.” Offenbar bekam er dann aus der Regie die Nachricht, dass er sich zu früh gefreut hat. “Oh, er hat abgesagt? Okay, Kanye West hat gerade abgesagt”, erklärte er seinem Publikum.

Viele User auf Social Media hatten sich gefragt, ob Kim ihrem Mann ihre Stimme gegeben hat oder nicht. Das ließ die Unternehmerin offen. Kanye selbst hingegen machte kein Geheimnis daraus, wo er sein Kreuzchen gesetzt hat. “Heute stimme ich zum ersten Mal in meinem Leben für einen Präsidenten der Vereinigten Staaten, und ich stimme für jemanden, dem ich wirklich vertraue… für mich selbst”, schrieb er auf Twitter.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel