Nach geplatzter Verlobung: Becca Kufrin friert Eizellen ein

Becca Kufrin (30) geht auf Nummer sicher! Bis vor einigen Wochen hatte sich die einstige US-Bachelorette wohl noch einen ganz anderen Lebensweg für sich ausgemalt: Sie und ihr Freund Garrett Yrigoyen hatten den Plan, zu heiraten – stattdessen erklärte die Brünette Anfang September dann jedoch, dass sie sich getrennt haben. Damit legt Becca nun auch ihre Babyplanung auf Eis – und zwar wortwörtlich!

Die 30-Jährige hat sich dazu entschlossen, ihre Eizellen einzufrieren, um zu einem späteren Zeitpunkt in ihrem Leben Nachwuchs zu bekommen. Den Prozess dokumentiert sie für ihre Follower nun in ihrer Instagram-Story. Doch wieso hat sie sich zu dem medizinischen Verfahren überhaupt entschlossen? “Ich bin nicht alt, aber ich bin auch kein junges Huhn. Ich möchte eines Tages Kinder haben, aber nicht in nächster Zeit”, erklärt sie.

Um in späteren Jahren Kinder bekommen zu können, injiziert sich der Reality-TV-Star nun Hormone – das fällt Becca allerdings nicht ganz leicht, denn sie scheint extreme Panik vor Spritzen zu haben: In einem Clip setzt sie immer wieder an, um es dann doch wieder sein zu lassen, kann sich am Ende aber noch einmal überwinden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel