Mit welchem Gericht Prinz William ihr Herz eroberte

Herzogin Kate und Prinz William haben in einem TV-Weihnachts-Special private Details ausgeplaudert. Darunter auch, wie der Royal die Liebe seiner Frau für sich gewinnen konnte.

“Steve” und “Squeak”

So verriet etwa Kate, dass Prinz William ein guter Koch sei. Zu Studienzeiten habe er versucht, sie mit Gerichten wie Bolognese zu “beeindrucken”. Das Paar hatte einst im selben Jahrgang an der St. Andrews University in Schottland studiert und gemeinsam mit anderen Studenten in einer Unterkunft gewohnt. William studierte Geografie, Kate Kunstgeschichte. Um nicht aufzufallen, soll William laut dem “Mirror” den Decknamen “Steve” benutzt haben.

ANZEIGE
Hunger bedroht Millionen Kinderleben. Lass die Zukunft nicht verhungern! UNICEF: monatlich spenden

Für William zählt der Geburtsname seiner Frau: Mehrfach nannte der Prinz die Herzogin in der TV-Show “Catherine” – und nicht Kate, wie es die Öffentlichkeit tut. Die Millionärstochter wurde als Catherine Elizabeth Middleton geboren. Nicht ganz so royal klingt ihr Spitzname aus der Schulzeit: Man habe sie damals “Squeak” gerufen, in Anlehnung an ihr Meerschweinchen, verriet die 37-Jährige im April.

  • Von der Queen übergeben: Herzogin Kate erhält neue Aufgabe
  • Bei Theatervorstellung : Herzogin Kate im maßgeschneiderten Spitzenkleid
  • “Er meint, er sei besser”: Das ist Prinz William bei der Erziehung wichtig

Anfang der 2000er verliebte sich Kate in William. Nach Aufs und Abs in der Beziehung besiegelten sie im April 2011 ihre Liebe mit dem Jawort. Mit der Hochzeit wurde sie zur Herzogin.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel