Matthew McConaughey schließt Karriere als Politiker nicht aus

Geht Oscarpreisträger Matthew McConaughey in die Politik? Gut möglich, es könnte tatsächlich in Zukunft Realität werden. Denn auf die Frage, ob er in Betracht ziehe, sich als Gouverneur von Texas oder für ein anderes politisches Amt aufstellen zu lassen, sagte der 51 Jahre alte Schauspieler in der US-Sendung „The Hugh Hewitt Show“: „Ich weiß es nicht. Ich meine, das läge nicht an mir. Es würde mehr von den Menschen abhängen als von mir.“

Doch aktuell scheint ihm die Politik in den USA nicht in der richtigen Verfassung für seine Kandidatur zu sein. McConaughey weiter: „Politik scheint mir im Moment ein kaputtes Geschäft zu sein. Und wenn die Politik ihren Zweck neu definiert, könnte ich mich verdammt viel mehr dafür interessieren.“

McConaughey wäre übrigens nicht der erste Schauspieler, den es in die Politik zieht. Am bekanntesten ist vermutlich Arnold Schwarzenegger, der von 2003 bis 2011 Gouverneur Kaliforniens war. Die einstige „Sex an the City“-Ikone Cynthia Nixon hingegen scheiterte 2018 bei den Vorwahlen um den Gouverneursposten in New York.

Foto: (c) PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel