Markus Söders schöne Tochter Gloria zeigt sich erstmals in München

Beim Fischessen im Franziskaner ist die 21-jährige Gloria-Sophie der heimliche Star. Was kaum jemand weiß: Sie ist die älteste Tochter von Ministerpräsident Markus Söder.

Die anwesenden Fotografen stürzen sich beim Fischessen im Franziskaner erst auf das Tablett mit dem Waller und die Gastgeber (Familie Reinbold), dann auf die vielen Promis, Geldigen und Einflussreichen.

Doch abseits des Blitzlichtgewitters ist sie der heimliche Star: Denn die schöne junge Frau übertrumpft nicht allein wegen ihrer Körpergröße die meisten Gäste – mit ihren strahlenden Bambi-Augen, der langen Mähne und dem entwaffnenden Lächeln ist sie sofort der Hingucker. Die meisten Gäste ahnen nicht, wer die Schönheit ist – geschweige denn, dass sie einen berühmten Vater hat.

Die AZ klärt jetzt auf: Gloria-Sophie (21) ist Bayerns First Daughter. Wer sich länger mit ihr unterhält, sieht die Ähnlichkeit dann doch. Gloria ist die älteste Tochter von Ministerpräsident Markus Söder aus einer Beziehung vor seiner Ehe mit Karin Baumüller-Söder, mit der er drei Kinder hat.

Bisher schwebte die MP-Tochter unter dem Radar der Öffentlichkeit – das dürfte sich nun nach ihrem ersten Auftritt beim Fischessen sehr schnell sehr ändern. An diesem Abend sitzt Gloria (im CSU-blauen Dirndl) am Tisch vom Münchner Unternehmer Alexander "Köppi" Koepnick, amüsiert sich mit ihren Freunden – darunter Stephanie von Luttitz (die es ja jetzt auch mit der CSU in die Politik zieht) – und bittet die Autorin dieser Zeilen um ein Foto mit Franziskaner-Wirt Edi Reinbold. "Das Bild ist für meinen Vater", sagt Gloria-Sophie lächelnd zur AZ. "Wenn ich unterwegs bin, mache ich gerne Fotos von mir mit Menschen, die auch mein Vater kennt und schicke sie ihm dann – da freut er sich."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel