Markus Krampe feuert Michael Wendler

Markus Krampe feuert Michael Wendler

Von Markus Peggen und Tobias Grimm

Manager Markus Krampe (44) trennt sich von Schlagersänger Michael Wendler (48). Das hat RTL exklusiv erfahren. Der leidgeprüfte Manager sieht keine weitere Vertrauensbasis mit seinem Künstler. Die Gründe für das Aus erklärt Krampe auf Instagram. 

„Mit dem heutigen Tag werde ich das Management von Michael aufgeben“

„Nachdem mich in letzter Zeit etliche Nachrichten erreicht haben, wann ich mich denn mal zum Thema Michael Wendler äußere, möchte ich das jetzt machen“, kündigt Krampe in seiner Instagram-Story an. 

Bis zum freiwilligen DSDS-Ausstieg habe die Zusammenarbeit immer gut funktioniert, obwohl Krampe im Vorfeld immer „sehr viel Überzeugungsarbeit“ bei Sendern und Plattenfirmen leisten musste.

„Als ich versucht habe, die Scherben zusammenzufegen, habe ich viele Dinge rausgefunden, die so brisant sind, die ich niemals erwartet hätte“, so Krampe weiter. Diese „Dinge“ könne er „als Manager und Freund nicht mehr vertreten“. Denn: „Eine Künstler-Manager-Beziehung lebt immer sehr von Vertrauen.“

Konsequenz: „Mit dem heutigen Tag werde ich das Management von Michael aufgeben, bin also nicht mehr für ihn zuständig. Ich wünsche ihm aber trotzdem alles Gute und dass er vielleicht wieder auf den richtigen Weg kommt“, beendet Krampe diese Hiobsbotschaft für den Wendler.

Der Wendler ist entsetzt von Krampes Bruch

Kurz nachdem Krampe das Aus bei Instagram verkündet hat, meldet sich der Wendler per Screenshot zu Wort. „Markus Krampe hat sehr wahrscheinlich wegen des medialen Drucks heute das Management niedergelegt“, schreibt der Wendler über seinen Ex-Manager. Und weiter: „Schade, dass du eingeknickt bist.“ 

Laut dem „Sie liebt den DJ“-Sänger habe Krampe ihn im Vorfeld nicht über diesen Schritt informiert. 

So kam es zu dem Bruch zwischen dem Wendler und seinem Manager

Anfang Oktober 2020 verkündet Michael Wendler vollkommen überraschend sein Aus als DSDS-Juror und outet sich als Verschwörungstheoretiker. „Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und des Grundgesetzes vor. Und das tue ich nicht nur alleine“, sagt er damals.

In der Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ zeigte sich Markus Krampe kurz nach Wendlers wirrem Outing geschockt, sagte aber auch: „Das hat sich angedeutet.“ 

Im Video spricht Markus Krampe über den Wendlers Wahnsinn

Manager erzählt: Michael Wendler habe Fehler eingestanden


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel