Finanzieller Ruin? Der Sommerhaus-Gewinn rettete die Robens

Auch Caro und Andreas Robens haben es aufgrund der aktuellen Lage schwer – vor allem finanziell! Vor wenigen Wochen hatten sich die Goodbye Deutschland-Auswanderer in der beliebten Reality-TV-Show Das Sommerhaus der Stars gegen die anderen Promi-Paare durchgesetzt: Somit hatten sie sich über die Siegprämie in Höhe von 50.000 Euro freuen dürfen – und die können die selbstständigen Fitnessstudiobetreiber aktuell auch wirklich gut gebrauchen: Die “Das Sommerhaus der Stars”-Gewinnsumme rettete die Robens vor der Pleite!

“Selbstverständlich hat uns der Gewinn vom ‘Sommerhaus der Stars’ den Arsch gerettet”, schilderte Andreas gegenüber Bild und betonte: “Jede Mark macht stark – und daher wird es unser Studio hoffentlich überleben.” Denn die aktuelle Gesundheitslage sowie die Maßnahmen treffen offenbar auch die Robens und deren Umsätze schwer – Caro fasste zusammen: “Wir müssen gut 6.000 bis 7.000 Euro monatlich für Löhne, Miete, Kosten aufbringen – und da ist es eben schön, Gage und Gewinn vom Sommerhaus sicher zu wissen.” Sie hoffe, dass das Finanzpolster sie durch die umsatzschwachen Wintermonate bringe.

Doch nicht nur die 50.000 Euro, die die Robens aus dem Sommerhaus mitgenommen haben, halfen ihnen durch den finanziellen Engpass – auch ein großer Werbevertrag verschaffte ihnen ein monetäres Polster: Nachdem der Werbedeal zwischen der Modemarke Uncle Sam und Michael Wendler (48) aufgrund dessen DSDS-Rauswurfs geplatzt war, konnten die Robens die Kooperation für sich gewinnen. “Als wir das mit Michael Wendler gehört haben, hat unser Management bei Geiss angerufen. Die waren direkt angetan – und so kam es zustande”, erklärte Caro.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel