Ex-Hollywood-Prostituierte Heidi Fleiss hat Angst vor Sex

Ihr Leben hat sich total verändert! In den 90er-Jahren wurde Heidi Fleiss (54) in Los Angeles als Prostituierte bekannt – denn: Unter dem Künstlernamen Hollywood Madam hatte sie den wohl berühmtesten Callgirl-Ring Hollywoods gegründet und geleitet. Im Rahmen eines Gerichtsprozesses offenbarte sogar Schauspieler Charlie Sheen (54), den exklusiven Service in Anspruch genommen zu haben. Seit 2006 widmet sie sich allerdings einer ganz anderen Aufgabe. Auf ihrem abgelegenen Grundstück im US-Bundesstaat Nevada kümmert sich die 54-Jährige um gerettete Vögel. Dabei hat sich ihre Haltung radikal geändert: Heidi hat heutzutage sogar Angst vor Sex!

“Im Moment würde ich ausflippen, wenn ich einen Mann oder eine Frau nackt vor mir sähe”, öffnete sich Heidi nun in einem Interview mit New York Post und erklärte: “Ich bin keine Jungfrau, und ich weiß nicht warum, aber der Gedanke an Sex macht mir Angst.” Ihrer Meinung nach gebe es im Moment einfach viel wichtigere Dinge in ihrem Leben – und zwar ihre wohltätige Arbeit mit Tieren. “Es wäre Zeitverschwendung. Ich will mich nur um meine Vögel kümmern”, stellte sie klar.

So ganz scheint Heidi ihre Vergangenheit dann aber doch nicht hinter sich gelassen zu haben: Schon während ihrer Zeit in Hollywood sorgte sie des Öfteren mit ihrer Drogenabhängigkeit für Aufsehen – und auch heute habe sie mit dieser Sucht noch nicht abgeschlossen. “Ich schnupfe Meth so, wie ich eine Tasse Kaffee trinke”, erklärte sie ihr Konsumverhalten dieses gefährlichen Rauschmittels.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel