Ehemaliger Uriah-Heep-Keyboarder Ken Hensley ist tot

Ehemaliger Uriah-Heep-Keyboarder Ken Hensley ist tot

„Wir sind alle am Boden zerstört“

Bis 1980 war er Keyboarder und kreativer Kopf der britischen Hardrock-Band „Uriah Heep“ – nun ist Ken Hensley im Alter von 75 Jahren gestorben. Das gab sein Bruder Trevor Hensley am Donnerstag (5. November) in einem Facebook-Post bekannt. „Schweren Herzens muss ich euch mitteilen, dass mein Bruder Ken Hensley am Mittwochabend friedlich verstorben ist. Seine Frau Monica war an seiner Seite und hat Ken in seinen letzten Minuten beigestanden“, schreibt er und fügt an: „Wir sind alle am Boden zerstört von diesem tragischen und unglaublich unerwarteten Verlust. […] Ken ist gegangen, aber er wird nie vergessen und immer in unseren Herzen sein.“ Trevor Hensley gab zudem bekannt, dass sein Bruder in einer privaten Zeremonie in Spanien bestattet werde.

Ken Hensley spielte in den 60ern Gitarre

Ken Hensley wurde 1945 in London geboren und spielte in den 60er-Jahren zunächst Gitarre, bevor er 1965 in der Band „The Gods“ mit Stones-Gitarrist Mick Taylor ans Keyboard wechselte. Nach den ersten zwei Alben wechselte „The Gods“ mehrfach ihren Namen, bis sich die Bandmitglieder schließlich auf „Uriah Heep“ einigten. Hensley schrieb einige Songs der Band, unter anderem den Hit „Lady in Black“, den er auch gesungen hat. 1980 verließ der Keyboarder die Band aus musikalischen Gründen und widmete sich seiner Solokarriere.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel